1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Nanny von William und Kate: Maria Teresa Turrion Borrallo kümmert sich um George, Charlotte und Louis

Arbeit bei den Cambridges

Für die Nanny gibts rund um die Uhr psychologische Hilfe

Ach du schöne, royale Welt: Wenn man bei Prinz William und Herzogin Kate als Nanny angestellt ist, gibt es immer jemanden, der ein offenes Ohr hat, wenn es bei der Arbeit gerade mal nicht so rund läuft. Wirds nämlich mal «too much» mit den Kids, kann sich Maria Teresa Turrion Borrallo psychologische Hilfe holen. Und zwar 24/7.

William Kate George Charlotte Louise

Prinz William und Herzogin Kate besuchen mit ihren Kindern eine Pantonmime-Vorstellung in London – ohne Nanny.

imago images/i Images

Stellen Sie sich mal vor, Sie haben mal wieder ein bisschen arg viel Stress am Arbeitsplatz. Alles geht drunter und drüber. Sie leiden unter Müdigkeit und sind ausgebrannt. Was machen Sie in so einer Situation? Lassen Sie uns raten: Sie arbeiten einfach weiter. Weil ihrem Chef ist es egal, wie ihre Befindlichkeiten gerade so sind, am Ende des Tages zählt nur das Resultat der Arbeit. Nun, so geht es uns Normalsterblichen wohl allen.

Mehr für dich

Etwas anders sieht das in einer Welt aus, in der ein grosser Prinz und eine grosse Herzogin zwei kleine herzige Prinzen und ein Prinzesschen auf die Welt gestellt haben. In diesem konkreten Fall ist die Rede von Prinz William, 39, Herzogin Kate, 39, und George, 8, Charlotte, 6, und Louis, 3. Und vor allem von ihrer langjährigen Nanny Maria Teresa Turrion Borrallo. Die Prinzen- und Prinzessinnen-Flüstererin gehört zur Familie, seit George acht Monate alt ist. 

Als Nanny der royalen Familie ist es natürlich nicht immer nur ein Kinderspiel, dem Druck und Stress der täglichen Verpflichtungen gerecht zu werden. Und doch muss sich Maria Teresa Turrion Borrallo keine grossen Sorgen machen. Aber von Anfang an.

Herzogin Kate Prinz William Nanny

Seit Jahren die Nanny des Vertrauens: Maria Teresa Turrion Borrallo kümmert sich liebevoll um George, Charlotte und Louis.

Getty Images

Nur die Besten studieren am Norland College

Die royale Super-Nanny wurde im renommierten Norland College im britischen Bath ausgebildet. Die Agentur vermittelt seit 1892 Kindermädchen in ganz Grossbritannien. So sind die Norland-Nannys nicht nur für ihr immenses Wissen, sondern auch für ihre sehr ausgeprägte Fürsorge für Kinder bekannt. Alles Attribute, die auch auf die gebürtige Spanierin Maria Teresa Turrion Borrallo zutreffen.

Nach der Ausbildung jedenfalls ist aber nicht plötzlich over and out. Das Norland College bietet seinen Studierenden auch nach dem Abschluss Unterstützung – und zwar psychologischer Art. Im Klartext heisst das: Alle Studentinnen, die in der Einrichtung studiert haben – so auch Maria – haben die Möglichkeit, «Togetherall» zu nutzen.

Der digitale Support-Service ist da, um zu helfen, mit «Alltagsstress bis grossen Lebensereignissen» umzugehen. Der psychologische Dienst steht den Schülerinnen 24 Stunden und sieben Tage die Woche zur Verfügung.

Wir würden sehr gerne wissen, ob Maria Teresa Turrion Borrallo dort schon einmal angerufen hat. Noch mehr gäben wir darum zu wissen, übern wen oder was sich die Super-Nanny hätte beklagt haben können.  Man munkelt ja, Kate sei eine überaus strenge Chefin.

Von mzi am 6. November 2021 - 00:29 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer