1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Fiona aus Liechtenstein gewinnt den letzten Platz im Schwiizergoofe-SingCamp

Der neueste Schwiizergoof

Für Fiona geht ein Traum in Erfüllung

So ein Glückspilzchen! Fiona aus Liechtenstein setzt sich gegen 500 Mitbewerber durch und gewinnt den letzten Platz im Schwiizergoofe-SingCamp. Für die Neunjährige geht ein Traum in Erfüllung.

Fiona bei den Schwiizergoofe
Umgeben von ihren neuen Gspänli: Fiona (Mitte) ist das neueste Mitglied der Schwiizergoofe. ZVG

Es braucht eine ordentliche Portion Glück, um im ausgebuchten SingCamp der Schwiizergoofe noch einen Platz zu ergattern. Deswegen strahlt Fiona, 9, aus Liechtenstein auch bis über beide Ohren, als sie erfährt, dass sie den letzten Platz im beliebten Musik-Sommerlager gewonnen hat - um den sich mehr als 500 Kinder bewarben. «Seit ich als Fünfjährige mit meinen Grosseltern mein erstes Schwiizergoofe-Konzert besucht habe, bin ich ein Fan», sagt Fiona.

«Das Wichtigste: Abends steigt eine Pyjama-Party!»

Giannina, Fionas Schwiizergoofe-Gotti

Nun ist sie also selber ein Schwiizergoof. Am «Hello Family»-Konzert im Zürcher Volkshaus durfte die Neuzugängerin hinter der Bühne schon mal ihre neuen Gspänli kennenlernen. Giannina, 11, nimmt sich ihr als «Gotti» an und verrät ihr gleich, worauf sie sich im SingCamp vorbereiten muss: «Das Wichtigste: nimm ein Badekleid mit, denn wenn es heiss wird, gibts eine Wasserschlacht! Und abends steigt in den Zimmern immer eine Riesen-Pyjamaparty!» Dann zwinkert sie Fiona zu. «Am besten planst du nach dem SingCamp eine Woche ein, um dich von dem ganzen Spass zu erholen.»

Fiona mit Nikol Camenzind
Backstage beim Zürcher Volkshaus lernt Fiona Schwiizergoofe-Mami Nikol Camenzind kennen. Und ihr «Gotti» Giannina (r.) ZVG

Schwiizergoofe-Mami Nikol Camenzind lacht nur. «Geschlafen wird bei uns leider tatsächlich ziemlich wenig. Aber dafür haben wir viel Spass während dieser Woche!» Denn neben der Musik und der neuen CD, welche die Schwiizergoofe aufnehmen, steht im SingCamp die Freundschaft im Zentrum. «Hier kommen 130 Kinder aus der ganzen Schweiz zusammen, die sich vorher nicht kannten. Es ist jedes Mal wieder berührend, zu sehen, wie schnell sie zu einer Gemeinschaft zusammenwachsen und wie schwer es ihnen Ende Woche fällt, sich wieder voneinander zu trennen.»

«Ich will das unbedingt!»

Fiona

Für Fiona ist es das erste Mal, dass sie ohne Eltern so lange auswärts übernachten wird. «Aber das macht mir nichts, ich will das unbedingt», sagt sie. Und freut sich schon, dass die diese Weihnachten anstelle von etwas Selbstgebasteltem ihren Liebsten etwas Selbstgesungenes unter den Weihnachtsbaum legen kann. Die neue Schwiizergoofe-CD mit Fionas Stimme drauf kommt nämlich schon im Herbst raus.

Von Sylvie Kempa am 27. Mai 2019