1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Prinzessin Beatrice grafologische analyse der Handschrift: Charaktereigenschaften als Mutter

Zwischen den Zeilen gelesen

Handschrift verrät: Beatrice ist eine umsorgende Mama

Die Handschrift ist der Spiegel der Seele. Eine Expertin entlarvt, was Prinzessin Beatrice mit ihren handgeschriebenen Babykarten über sich selbst verrät.

LONDON, ENGLAND - JUNE 24:  Princess Beatrice of York attends Mazi's Summer Party with guest of honor Eugenie Niarchos, Venyx World, on June 24, 2014 in London, England.  (Photo by David M. Benett/Getty Images for Mazi and Venyx World)

Prinzessin Beatrice scheint laut ihrer Handschrift eine fürsorgliche, humorvolle, aber auch ungeduldige Person zu sein.

Getty Images

Unsere Handschrift verrät uns. Buchstabengrösse, Kursivität, Druckstärke und Schnörkel, die wir beim Schreiben verwenden, lassen tief in unsere Seele blicken und sagen laut Graphologen einiges über unseren Charakter aus. Stärken und Schwächen werden Schwarz auf Weiss enthüllt, sobald wir einen Stift in die Hand nehmen. Auf dem Papier sind alle Menschen gleich durchschaubar – auch die Royals.

Zwar ist die Kunst der Graphologie durchaus umstritten, aber nach Veröffentlichung der handgeschriebenen Baby-Dankeskarte, die Prinzessin Beatrice, 33, nach der Geburt von Baby Sienna verschickt hat, wagen wir dennoch einen Blick zwischen die Zeilen. Lässt sich am Ende aus ihrer Schrift etwas über ihre Mutterqualitäten aussagen? Tatsächlich!

Mehr für dich

Handschriften-Expertin Emma Bache aus Grossbritannien hat sich mit der geschwungenen Schrift der Prinzessin befasst und kommt zum Schluss, dass sie einiges über Beatrice' Persönlichkeit verrät. «Beatrice' Schrift neigt sich nach rechts, zeigt jedoch eine starke Unregelmässigkeit in der Grundlinie», so Bache im «Express». Daraus lasse sich ableiten, dass Beatrice eine sehr gesellige Person sei.

Ausserdem sei sie «kommunikativ und vielseitig». Das kommt ihr als Mutter natürlich entgegen, denn im Familienalltag muss man 1000 Dinge auf einmal schaffen und dabei auch immer mit dem Baby, dem Mann, den Grosseltern, später auch noch mit den Lehrpersonen im Austausch bleiben.

«Aber sie langweilt sich auch schnell und kann sich nicht lange auf ein Projekt konzentrieren.» Nun, mit Baby wird einem erstens nie langweilig und ob man nun will oder nicht, so ein Baby ist ein Langzeitprojekt. Das wird auch Prinzessin Beatrice gewusst haben, bevor sie sich aufs Abenteuer Mutterschaft einliess. Entsprechend wird die Graphologin sich hier wohl täuschen.

Prinzessin Beatrice ist eine umsorgende Mama

Auch für das «Hello»-Magazin hat Emma Bache bereits Prinzessin Beatrice' Handschrift analysiert. «Ich kann mir vorstellen, dass sie ein Mensch ist, der sich viele Sorgen macht», so die Expertin. «Es gelingt ihr nicht, das Leben so gelassen zu nehmen, wie es ihre Schwester Eugenie tut.» Dafür sei sie eine äusserst fürsorgliche und mütterliche Persönlichkeit, der es leichtfalle, sich um andere Menschen zu kümmern.

Dieses weitere Merkmal weist die Schrift auf

Bache ist Autorin des Buches «Zwischen den Zeilen lesen». Was ihr zwischen Beatrice' Zeilen ins Auge sticht, ist der natürliche Fluss der Buchstaben. «Die Schrift hat eine natürliche Energie und weist fadenähnliche Verbindungsstriche auf.» Daraus liest die Expertin, dass Bea eine gewisse Schlagfertigkeit besitzt, gutmütig und diplomatisch ist, aber auch sehr ungeduldig werden kann. Ausserdem verrät die Handschrift von Prinzessin Beatrice eine hauptsächlich konservative Lebenseinstellung – was uns bei einem Mitglied der königlichen Familie nicht weiter erstaunt.

Die wichtigste Eigenschaft aber, die Emma Bache aus der Handschrift der Prinzessin ableitet, ist, dass die royale Mama nur so strotzt vor Humor. Und damit ganz eindeutig die besten Voraussetzungen hat, um mit dem Mama-Alltag klarzukommen.

Von KMY am 15. Januar 2022 - 17:05 Uhr
Mehr für dich