1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi geraten bei Baby Sienna ins Schwärmen

«Sie ist ein kleiner Rockstar»

Bei Baby Sienna geraten Beatrice und Edoardo ins Schwärmen

Seit bald vier Monaten werden Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi zuhause von Töchterchen Sienna auf Trab gehalten. Viel haben sie seither nicht über ihr kleines Wunder preisgegeben, sodass ihre rührende Zeilen auf der Geburts-Dankeskarte glatt einer Liebes-Ergötzung gleichkommen.

Prinzessin Beatrice Edoardo Mapelli Mozzi

Ganz vernarrt in ihr kleines Mädchen: Edoardo Mapelli Mozzi und Prinzessin Beatrice.

Getty Images

Viel haben sie sich noch nicht entlocken lassen, seit ihre kleine Tochter Sienna Elizabeth am 18. September 2021 das Licht der Welt erblickt hat. Viel lieber, so machen Prinzessin Beatrice, 33, und Edoardo Mapelli Mozzi, 38, deutlich, geniessen sie ihr Baby-Glück im Stillen. 

Zwar haben sich die Neo-Eltern bereits das ein oder andere Mal wieder in der Öffentlichkeit gezeigt, seit ihre Kleine auf der Welt ist. Ihr Mädchen haben sie allerdings da stets zuhause gelassen – und sich sehr zurückgehalten damit, öffentlich einige Infos über Sienna auszuplaudern.

Mehr für dich

Umso rührender mutet nun die Dankeskarte an, die das Prinzessinnen-Paar an die Gratulantinnen und Gratulanten nach der Geburt verschickt hat. Eine Twitter-Userin durfte sich zu den stolzen Empfängerinnen des Kärtchens zählen – und nutzte die Gelegenheit, um auch andere an dem Glück teilhaben zu lassen, ein bisschen was von klein Sienna zu erfahren.

«Ein kleiner Rockstar»

Denn für einmal hielten Bea und Edo nicht hinter dem Berg, was die Gefühle für ihre Tochter betrifft. Zwar beginnen sie ihr Kärtchen ganz klassisch, schreiben: «Vielen lieben Dank, dass Sie in dieser bemerkenswerten und speziellen Zeit an uns gedacht haben.» 

Doch dann können sie sich auch schriftlich nicht mehr halten – und geraten regelrecht ins Schwärmen. «Wir sind so dankbar, diese kleine Person in unserer Familie begrüsst haben zu dürfen!» Um ganz gerührt anzufügen: «Sie ist ein kleiner Rockstar!» 

Ob Sienna mit ihren Babyfingern bereits Luftgitarre spielen kann oder ob sie einfach zu schreien weiss wie ein echter Rocker, ist leider nicht überliefert. Womöglich ist die Bezeichnung aber auch ein Hinweis darauf, welche Kämpferin die Kleine ist. Denn mit gerade einmal 2,8 Kilogramm war sie bei der Geburt noch ein echtes Fliegengewicht, was damals Spekulationen nährte, dass Sienna zu früh zu Welt gekommen ist. Bestätigt oder dementiert wurden die Gerüchte allerdings nie.

Alles von Hand geschrieben

Und Sienna scheint sich prächtig entwickelt zu haben. Nächste Woche feiert sie bereits vier Monate auf der Welt. Dass die Baby-Dankeskarten mit Fussabdruck der Kleinen als Deckblatt ganz offensichtlich erst jetzt eingetroffen sind, lässt sich aber nicht nur damit erklären, dass sich die kleine Familie erst einmal zuhause eingewöhnen und einleben musste. Denn was auf der Karte ebenfalls auffällt, ist die liebevolle Gestaltung. So haben die Prinzessin und der italienische Graf doch tatsächlich von Hand ihren Dank niedergeschrieben. Und dafür, dass bei den vielen Fans und Freunden, die ihnen zur Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes gratuliert haben dürften, doch der eine oder andere Tag mit Kärtchen-Schreiben draufgegangen sein wird, braucht man nun wirklich kein Multiplikations-Experte zu sein.

Doch nicht nur mit den handschriftlichen Dankesworten dürfte das seit Sommer 2020 verheiratete Paar für einige feuchte Augen bei den Fans gesorgt haben. Auch in den Unterschriften verbergen sich gleich zwei herzige Fakten. Statt nämlich mit «Prinzessin» den Titel und mit «Edoardo» den ganzen Namen hingeschrieben zu haben, haben sich die beiden dazu entschieden, ganz simpel als Beatrice und Edo zu unterschreiben. 

Und auch Edoardos Sohn aus einer früheren Beziehung macht beim Spitznamen-Schreiben gleich mit. Der 5-Jährige, der mit vollem Namen Christopher Woolfe heisst, wird von allen Seiten nur «Wolfie» genannt. Es erstaunt damit wenig, dass auch sein Name nur in der gekürzten Form aufgeführt wird. Dass Wolfie überhaupt seinen Platz auf der Karte gefunden hat, zeugt von der erfolgreichen Etablierung der Patchwork-Familie zuhause. Als Stiefsohn hat Beatrice ihn schnell ins Herz geschlossen, und auch als Bruder macht sich der Kleine ganz hervorragend, wie seine Eltern bereits mitgeteilt haben. Beatrice berichtete nur kurz nach der Geburt auf Twitter, dass sie alle «hocherfreut» seien und Wolfie «der beste grosse Bruder» sei.

Edoardo schwärmte schon

Bis auf den kurzen Tweet zur Bekanntgabe der Geburt sind die Worte auf der Karte das erste Update, das die Prinzessin in ihrem Namen liefert. Etwas auskunftsfreudiger zeigte sich da schon ihr Gatte, der kurz nach der Niederkunft seiner Tochter beinahe ausufernd Stellung nahm. «Ich fühle so viel Liebe und Dankbarkeit für meine umwerfende Frau, Baby Sienna und Wolfie», hielt er fest. Ein Freund habe ihm in dieser Woche den herzigsten Spruch verraten, fügte er weiter an. «Dass dir mit jedem Kind ein ganz neues Herz wächst.» Die erste Zeit zu viert versuchte er demzufolge voll und ganz aufzusaugen. «Das sind die Tage, die ich nie vergessen werde.»

Von rhi am 14. Januar 2022 - 11:12 Uhr
Mehr für dich