1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Kam Prinzessin Beatrices Baby zu früh zur Welt? Diese Gründe gibt es für ein geringes Geburtsgewicht

Gründe für geringes Geburtsgewicht

Kam Prinzessin Beatrices Baby zu früh zur Welt?

Die neugeborene Tochter von Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi bringt keine drei Kilogramm auf die Wage. Ein geringes Geburtsgewicht kann viele Gründe haben.

 . 08/07/2021. London, United Kingdom. A pregnant Princess Beatrice and her husband Edoardo Mapelli Mozzi arriving in the Royal Box on day ten of the Wimbledon Tennis Championships in London. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xStephenxLockx/xi-Imagesx IIM-22376-0086

Prinzessin Beatrice greift sich mit schmerzverzerrtem Gesicht an den Bauch, Edoardo stützt seine Frau. Es scheint, als hätte Beatrice bereits bei diesem Auftritt vor zwei Monaten unter Übunswehen gelitten.

imago images/i Images

Die Kleine ist ein echter Winzling: Das Baby von Prinzessin Beatrice, 33, und Edoardo Mapelli Mozzi, 38, brachte nach der Geburt am 18. September nur 2800 Gramm auf die Waage. Royal-Fans fragen sich nun: Kam das Kind zu früh zur Welt? Wurde Beatrice von einer Frühgeburt überrascht?

Frühgeburt oder nicht? Das sind die Fakten

Tatsache ist, dass man den ursprünglich errechneten Geburtstermin nicht kennt. Bei der Bestätigung von Prinzessin Beatrices Schwangerschaft liess der Palast einzig verlauten, dass das Baby im «im Herbst» zur Welt kommen soll.

Mehr für dich

Dies ist ein weiter Begriff und umfasst alles von Anfang September bis Ende November. Gut möglich also, dass Prinzessin Beatrices ihr Baby nicht bis in die 40. Schwangerschaftswoche in ihrem Bauch trug. Ob es jedoch eine Frühgeburt war, lässt sich daraus nicht schliessen. Als Frühgeburt gilt eine Entbindung noch lange nicht, nur weil sie vor dem errechneten Geburtstermin stattgefunden hat. Von einer Frühgeburt sprechen Mediziner*innen nur, wenn ein Baby vor Abschluss der 37. Schwangerschaftswoche zur Welt kommt.

Diese Gründe gibt es für ein geringes Geburtsgewicht

Das Mittelmass beim Neugeborenengewicht liegt bei 3500 Gramm – also deutlich mehr, als Prinzessin Beatrices Baby auf die Waage bringt. Weswegen das jüngste Mitglied der Windsor-Familie ein geringes Geburtsgewicht von unter drei Kilogramm aufweist, kann jedoch viele Gründe haben. Eine Übersicht:

Das Geschlecht des Babys
Buben kommen in der Regel etwas grösser zur Welt, als Mädchen. Neugeborene Mädchen sind im Durchschnitt leichter, kleiner und zierlicher als Babybuben.

Geschwisterstatus
Tatsächlich ist es so, dass Erstgeborene im Durchschnitt etwas kleiner zur Welt kommen, als nachfolgende Geschwisterkinder. Was jedoch nicht per se etwas über den Gesundheits- oder Entwicklungsstand dieser Kinder aussagt. Es gibt sogar Studien, die besagen, dass Erstgeborene einen leicht höheren IQ aufweisen, als Folgekinder, dass sie früher erste Schritte machen und später im Leben öfter verantwortungsvolle Positionen einnehmen.

Hoher Blutdruck
Der Blutdruck der Mutter in der Schwangerschaft kann das Geburtsgewicht des Babys in die Tiefe ziehen. Genauso, wie ein zu hoher Kaffeekonsum oder Alkohol und Nikotin während der Schwangerschaft, wovon dringend abgeraten wird.

Plazentainsuffizienz
Konnte der Mutterkuchen seine Funktion (Nähr- und Sauerstoffversorgung des Babys im Mutterleib) nur ungenügend erfüllen, wirkt sich dies auf das Geburtsgewicht aus. Plazentainsuffizienz ist oft mit dem Alter der Mutter gekoppelt. Weil Prinzessin Beatrice erst mit 33 Jahren zum ersten Mal Mutter wird, trug sie von Anfang an ein leicht erhöhtes Risiko für Schwangerschaftskomplikationen.
 

Von KMY am 21.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer