1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Für ihre Kids brechen William und Kate sogar mal Regeln

Alles für die lieben Kleinen

Hier brechen William und Kate royale Regeln

Normalerweise halten sich William und Kate absolut an die Regeln und die Netiquette, denen sie als Mitglieder der royalen Familie unterliegen. Und doch gilt auch hier: Keine Regeln ohne Ausnahmen. Wir zeigen, wann und warum William und Kate ihre brechen.

LONDON, ENGLAND - JULY 11: Catherine, Duchess of Cambridge, Prince George of Cambridge and Prince William, Duke of Cambridge and President of the Football Association look on during the UEFA Euro 2020 Championship Final between Italy and England at Wembley Stadium on July 11, 2021 in London, England. (Photo by Eddie Keogh - The FA/The FA via Getty Images)

Prinz George mit Mama Kate und Papa William im Juli 2021 beim Finale der UEFA Euro 2020.

The FA via Getty Images

Ein bisschen Spass muss sein. Auch dann, wenn man als Prinz oder Prinzessin aufwächst. In diesem spezifischen Fall als Kinder von Prinz William, 39, und Herzogin Kate, 39. Schliesslich haben es die drei Sprosse George, 8, Charlotte, 6, und Louis, 3, nicht immer einfach. Während ihre Schulgspänli fernab jeglicher Öffentlichkeit eine unbeschwerte Kindheit geniessen können, müssen sich die kleinen Prinzen und die kleine Prinzessin schon von Anfang an dem harten Regime des britischen Könighauses stellen.

Mehr für dich

Doch selbst im Hause Windsor gilt: Keine Regel ohne Ausnahme. Und so kommt es, dass William und Kate hie und da den Spass vor die Netiquette stellen. Wann die Dreifach-Eltern unter anderem schon mal die Regeln gebrochen haben, zeigen wir hier. 

Fussball vor, noch ein Tor!

Als am 11. Juli England und Italien im EM-Finale in London um den Europa-Meistertitel im Fussball spielten, feuerte Klein-George mit Mama Kate und Papa William die englische Nationalmannschaft im Stadion an. Das Spiel endete erst spät am Abend nach einem dramatischen Elfmeterschiessen. Als Italien gewann und George seine Enttäuschung nicht verbergen konnte, hätte der kleine Prinz eigentlich schon längst im Bett sein müssen. Zum Glück aber waren gerade Sommerferien. So konnten William und Kate ein Auge zudrücken und ihrem Sohnemann ein grosses Erlebnis ermöglichen. Herzig!

LONDON, ENGLAND - JULY 11: Prince George of Cambridge, Catherine, Duchess of Cambridge, and Prince William, Duke of Cambridge and President of the Football Association (FA) are seen in the stands prior to the UEFA Euro 2020 Championship Final between Italy and England at Wembley Stadium on July 11, 2021 in London, England. (Photo by Eamonn McCormack - UEFA/UEFA via Getty Images)

Prinz George war live dabei, als England im Uefa-Final um den Europameister-Titel gegen Italien verlor.

UEFA via Getty Images
Eigentlich zu jung für die Garten-Sause

Sie hat viel Herzblut, Schweiss und Arbeit investiert. Monatelang tüftelte Herzogin Kate mit den Architekten Andrée Davies und Adam White am Design eines Gartens für die Chelsea Flower Show 2019. Bei der Enthüllung sollte dann natürlich Kates Familie an ihrer Seite sein. Bloss: Laut Vorschrift des Royal Horticultural Society (RHS, dt. Königliche Gartenbaugesellschaft) waren Kinder unter fünf Jahren allerdings gar nicht erlaubt. Kate wäre aber nicht Kate, wenn sie keine Sondergenehmigung bekommen hätte. Und so kams, dass die royalen Sprosse alle fröhlich durch die Natur tobten.  

Schule schwänzen für die Liebe

Als Prinzessin Eugenie, 31, am 12. Oktober 2018, einem Freitag, ihrem Jack Brooksbank, 35, in der St. George's Chapel auf Schloss Windsor das Ja-Wort gab, hätten Prinzessin Charlotte und Prinz George eigentlich in der Schule sein müssen. Weil sich Eugenie aber Charlotte und George als Blumenkinder wünschte, durften die Kids ganz hochoffiziell Schule schwänzen. Was für ein schönes Leben!

WINDSOR, UNITED KINGDOM - OCTOBER 12: (EMBARGOED FOR PUBLICATION IN UK NEWSPAPERS UNTIL 24 HOURS AFTER CREATE DATE AND TIME) Princess Charlotte of Cambridge and Prince George of Cambridge attend the wedding of Princess Eugenie of York and Jack Brooksbank at St George's Chapel on October 12, 2018 in Windsor, England. (Photo by Pool/Max Mumby/Getty Images)

Prinzessin Charlotte und Prinz George an der Hochzeit von Prinzessin Eugenie.

Getty Images
«Verbotener» Flug von George mit Papa William

Prinz George war gerade mal neun Monate alt, als William und Kate eine grosse royale Regel brachen. Grundsätzlich gilt nämlich, dass Mitglieder der Königsfamilie zum Schutz der Erbfolge nicht zusammen fliegen dürfen. Als William und Kate aber im April 2014 dennoch zusammen mit George nach Australien fliegen wollten, sollen die Royals zuvor Queen Elizabeth, 95, um Erlaubnis gefragt haben. Seit das Ur-Grosi Ja gesagt hat, flog der kleine Thronfolger bereits zahlreiche Male mit Papa William.

CANBERRA, AUSTRALIA - APRIL 25:  Catherine, Duchess of Cambridge, Prince William, Duke of Cambridge and Prince George of Cambridge leave Fairbairne Airbase as they head back to the UK after finishing their Royal Visit to Australia on April 25, 2014 in Canberra, Australia. The Duke and Duchess of Cambridge are on a three-week tour of Australia and New Zealand, the first official trip overseas with their son, Prince George of Cambridge.  (Photo by Mark Nolan/Getty Images)

2019 flogen Prinz William, Herzogin Kate und der kleine George gemeinsam nach Australien.

Getty Images
Von mzi am 15. Dezember 2021 - 17:58 Uhr
Mehr für dich