1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Prinz William, Herzogin Kate: So fördern sie gesundes Essverhalten von George, Charlotte und Louis

Kinderernährung royal

Mit diesen Tricks fördern Kate und William ein gesundes Essverhalten

Das Essverhalten, welches wir als Kinder erlernen, beeinflusst unsere Gesundheit ein Leben lang. Darum legen Prinz William und Herzogin Kate auf den Familientisch ganz besonders grossen Wert. Wir entschlüssel die Tricks, mit denen sie ihre Kinder zu guten Essern erziehen.

GREAT ABACO, BAHAMAS - MARCH 26: Prince William, Duke of Cambridge and Catherine, Duchess of Cambridge have a conch prepared for them during a visit to Abaco on March 26, 2022 in Great Abaco, Bahamas. Abaco was dramatically hit by Hurricane Dorian which saw winds of up to 185mph and left devastation in its wake. Their Royal Highnesses are learning about the impact of the hurricane and see how communities are still being rebuilt more than two years on. (Photo by Samir Hussein - Pool/WireImage)

Ganz schön probierfreudig: Auf ihrer Karibik-Reise zeigen sich Herzogin Catherine und Prinz William offen für neues Essen. Hier wird gerade eine Muschel für sie zubereitet.

Samir Hussein/WireImage

Prinzessin Charlotte (7) liebt Oliven, Prinz Louis (4) mag Rote Beete und auch Prinz George ist ein Frischkost-Gourmet. Irgendetwas machen Herzogin Catherine (40) und Prinz William (39) offenbar richtig am Familientisch. Deswegen schauen wir uns die Essgewohnheiten der Cambridge-Familie mal etwas genauer an. Kate und William fördern ein gesundes Essverhalten ihrer Kinder mit drei wichtigen Punkten.

Mehr für dich
 
 
 
 
1. Liebe geht durch den Magen

Kate und William verbringen viel Zeit mit ihren Kindern in der Küche. Nicht nur zum Essen selbst sitzt die Familie zusammen, sondern auch ums Kochen kümmert sich das Paar gemeinsam mit seinen drei Kindern. Am liebsten backt die Familie selbstgemachte Pizza (nach diesem Rezept).

Dass Kinder gesunde Essgewohnheiten durch das Vorleben der Eltern erlernen, ist längst bekannt und wissenschaftlich erwiesen. Das ist jedoch nicht der einzige Grund, warum Kate und William so gerne mit ihren Kindern in den Küche stehen. Darren McGrady, der ehemalige Koch von Williams verstorbener Mutter Lady Diana, sagt, dass der dreifache Vater damit auch ein Stück seiner eigenen Kindheit reproduziert. «Eines der Dinge, die mir bei William aufgefallen sind, ist, dass er und seine Familie wie Diana gerne kochen. Sie lieben es, zusammen zu sein und Dinge zusammen zu unternehmen», so der Starkoch in einem Interview.

2. Keine dogmatische Haltung

Die Menge macht das Gift – das ist wohl der passendste Spruch für eine gesunde Ernährung. Anstatt Zucker zu verteufeln, weil er tatsächlich der Gesundheit schaden kann, wenn er in falschen Mengen konsumiert wird, sollte man Kindern einen gesunden Umgang damit beibringen, so der nicht-dogmatische Ansatz, den auch Kate und William verfolgen. Der ehemalige Koch von Prinzessin Diane beobachtet, dass das royale Paar seine Kinder zu gesunden Geniessern erziehen möchte, als zu orthodoxen Gesundheitsfanatikern. «Sie erlauben auch, wie die Prinzessin, ihren Kindern, Kinder zu sein. Man sieht sie Kekse essen, man sieht sie sogar, wie sie Kekse backen.»

Auch Diana sei diesbezüglich als Mutter völlig unkompliziert unterweg gewesen. Es musste nicht immer das Beste vom Besten sein. Und manchmal durfte man sich auch was «Ungesundes» gönnen. «Wenn sie einen Kaffee wollte, bevorzugte sie die Instant-Variante. Sie kam in die Küche, machte sich einen und bot an, mir auch einen zu machen», so McGrady.

3. Sieh mal, was da wächst

Eine wichtige Säule der gesunden Ernährung ist auch das Wissen um die Herkunft des Essens. Hier bevorzugen es Kate und William, die Produktion gleich selbst zu übernehmen. Gärtnern gehört seit Kates Kindheit zu ihren liebsten Hobbies. Sie zieht mit ihren Kindern Karotten und Rote Beete heran – kein Wunder also, wenn die Kleinen gerne zuschlagen, wenn das Gemüse auf den Teller kommt. Sie haben es ja selbst produziert!

Ihre Liebe zur Gartenarbeit hat bereits Kate von ihrer Mutter Carole Middleton geerbt. Diese betont in Interviews immer wieder, wie wichtig sie es findet, dass Kinder die Natur wertschätzen lernen und auch mal schmutzig werden dürfen. Nicht nur, werden George, Charlotte und Louis durch die Gartenarbeit zu guten Essern, es gut auch ihrer Psyche gut. «Ich bin glücklich, wenn ich mit meiner Familie auf dem Land draussen bin und wir alle so richtig dreckig sind», sagt Kate.

Anzeige
 
 
   
 
 
 
Von KMY am 12. Juni 2022 - 08:09 Uhr
Mehr für dich