1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Natalie Imbruglia ist dank Samenspende mit 44 Jahren schwanger

Dank Samenspende

Natalie Imbruglia mit 44 zum ersten Mal schwanger

«Ich habe keine Wassermelone verschluckt» – so verkündet Sängerin Natalie Imbruglia ihre erste Schwangerschaft. Mit 44 Jahren! Möglich machen dies ein Samenspender und künstliche Befruchtung. Findet ihr das okay? Macht mit bei unserer Umfrage!

Placeholder

Wird mit 44 Jahren zum ersten Mal Mama: Sängerin Natalie Imbruglia.

Getty Images

Auf Instagram kündigt Natalie Imbruglia in einem Post gleich zweimal grosse News an: Sie habe fleissig neue Songs geschrieben und einen Plattenvertrag mit BMG unterschrieben. So wird sie also nach vier Jahren Pause ihr nächstes Studioalbum veröffentlichen. Ob sie damit wieder einmal an ihren Riesenhit «Torn» aus dem Jahr 1997 anknüpfen kann?

Schwanger dank künstlicher Befruchtung

Falls nicht, wird sie zum Trost ganz sicher genügend Kuscheleinheiten bekommen – die 44-Jährige verkündet nämlich im selben Instagram-Post, dass sie im Herbst ihr erstes Kind bekommt. Dank Samenspende und In-vitro-Fertilisation (IVF), also künstlicher Befruchtung im Glas, wie sie ganz offen berichtet.

Related stories
Placeholder

Keine Melone verschluckt, sondern mit 44 Jahren zum ersten Mal schwanger: Natalie Imbruglia.

Instagram/Natalie Imbruglia

Andere späte Promi-Mamas machens vor

Auch andere Stars bekamen mit weit über 40 Jahren ein Baby, so etwa die italienische Rockröhre Gianna Nannini, heute 63, die im Alter von 54 Jahren ihre langersehnte Tochter Penelope auf die Welt brachte, oder die amerikanische Sängerin Sophie B. Hawkins, 54, («Damn I Wish I Was Your Lover») – letztere wurde vor vier Jahren nochmals Mutter, dank Samenspende – und ihren eingefrorenen Eizellen.

Placeholder

Neben der Schwangerschaft kündigt Natalie Imbruglia auf Instagram ein neues Album an, mit diesem Bild von ihr und einem Team ihrer Plattenfirma BMG.

Instagram/natalie_imbruglia/

Auch Natalie Imbruglia hat sich ein Baby seit längerem sehnlichst gewünscht, wie sie in ihrem Post schreibt. Und freut sich auf dieses «nächste Abenteuer».

Was meint ihr dazu? Findet ihr so eine Familienplanung egoistisch oder total okay? Macht mit bei unserer Umfrage!

Von SI online am 06.08.2019
Related stories