1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Nick Carter verrät, wie es seiner neugeborenen Tochter nach Horror-Geburt geht

Nach turbulenter Geburt

Nick Carter verrät, wie es seiner Tochter geht

Endlich ist Ruhe eingekehrt im Hause Carter. Der ehemalige Backstreet-Boys-Liebling Nick und sein neugeborenes Töchterchen können nach turbulenten ersten Wochen die Zweisamkeit geniessen.

Nick Carter mit Tochter

Herziger Vater-Tochter-Moment: Nick Carter mit seinem schlafenden Baby auf dem Bauch.

Instagram / Nick Carter

Blonde Strähnen bilden einen perfekten Wirbel auf dem kleinen Hinterkopf. Das Gesicht seines Babys zeigt Nick Carter, 41, nicht. Aber es ist anzunehmen, dass das Neugeborene, das hier auf seiner Brust liegt, tief und fest schläft. Denn der Backstreet-Boy schreibt zum Schnappschuss, den er auf Social Media teilt: «Sie ist ein schläfriges Engelchen.»

Das Update beruhigt Fans auf der ganzen Welt. Offenbar geht es der Kleinen gut! Und der Papa wirkt auch entspannt. Alles bestens. Zum Glück, nach dem schwierigen Start ins Leben, den das dritte Kind von Nick Carter hingelegt hat.

Mehr für dich

So schwierig war der Start ins Leben

Im April hatte der mittlerweile dreifache Papa auf Instagram seine Fans dazu aufgerufen, für seine Familie zu beten. Nach der Geburt seiner Tochter am 21. April ist es offenbar zu Komplikationen gekommen. Dies, nachdem bereits die Schwangerschaft für die Familie eine Achterbahnfahrt der Gefühle gewesen ist. Denn Nicks Frau, Lauren Kitt, hatte erst im fünften Monat bemerkt, dass sie schwanger ist. Nach mehreren Fehlgeburten hatte sie damit nicht gerechnet.

Wenige Tage nach der Geburt gab der Sänger bereits erste Entwarnung. Er zeigte sich mit dem neuen Familienzuwachs auf Instagram und dankte dem medizinischen Personal dafür, dass es sich so gut um seine Tochter gekümmert hatte.

Das erste wirklich entspannte Bild des Babys

Vergangene Woche schliesslich konnte man schon ahnen, dass nun wirklich das Schlimmste überstanden ist, denn Carter zeigte sich beim Babykarten-Fotoshooting in seinem Zuhause mit seiner winzig kleinen Tochter auf dem Arm.

Auch das eine supersüsse Aufname. Dennoch: So richtig entspannt wirkt erst das neueste Foto, das Nick beim Kuscheln mit seiner Neugeborenen zeigt. Nick selbst sagte einst, dies seien für ihn die Momente, die das Leben ausmachen. «Das Beste ist, einfach am Leben der Kinder teilzuhaben, die ersten Schritte und die ersten Kriechversuche zu begleiten. Für diese Momente lohnt sich alles!»

Man spürt förmlich, dass endlich Ruhe eingekehrt ist nach der hektischen Zeit. Eine Ruhe, die sich die Carters wirklich verdient haben! Allerdings hoffen wir doch, dass es nicht allzu lange ruhig bleibt um das kleine Engel-Töchterchen von Nick Carter. Denn wir sind wirklich neugierig darauf, den Namen der Kleinen zu erfahren!

Von KMY am 12. Mai 2021 - 07:09 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer