1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Sandra Boner, Nicole Berchtold, Annina Campell, Mirjam Jäger, Anna Maier: Ausflugstipps von prominenten Eltern

Sandra Boner, Nicole Berchtold, Anna Maier

Promi-Mamas verraten ihre Tipps für Herbstausflüge

Fällt eure Herbstferienreise der Pandemie zum Opfer? Zum Glück hat auch die Schweiz viel zu bieten! Prominente Eltern verraten, welche Familienausflüge sie besonders lieben.

Sandra Boner mit Miles und NElson

Im Herbst ist es in der Weinbauregion Bielersee für Sandra Boner und ihre Buben Miles und Nelson (r.) am schönsten!

ZVG

Sandra Boner: Twannbachschlucht am Röstigraben

«Im Hause Boner werden Rundreisen geliebt und uns zieht es immer wieder in die schöne Westschweiz. Unsere Reise beginnt auf Peron 2 in Solothurn, von da aus geht es nach Ligerz. In Ligerz erwartet uns die einzige Standseilbahn Europas welche zwei Sprachregionen miteinander verbindet. Meine Kinder hören noch immer die Grenze zwischen Deutsch und Französisch, da rumpelt es besoners toll. Von der Haltestelle Festi/Chateau führt uns ein unbeschwerlicher Weg mit grandioser Aussicht bis zum Eingang der Twannbachschlucht. Die Twannbachschlucht zeigt in jeder Jahreszeit ein anderes Gesicht und verzaubert uns immer wieder. Der Schluchtweg ist nur mit gutem Schuhwerk zu begehen und im Winter manchmal auch geschlossen. Am Ende spuckt uns die Twannbachschlucht im beschaulichen Dorf Twann wieder aus. Und von da an fährt uns der Zug wieder nach Hause. Zeitdauer für die Wanderung: Mindestens zwei Stunden, manchmal mit Bräteln auch acht.»

Mehr für dich

Wetter-Moderatorin Sandra Boner hat zwei Söhne: Nelson, 12, und Miles, 11.

Nicole Berchtold: Monster-Trottis im Berner Oberland

«Meiringen-Hasliberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Zwergenfans, Märmelibahn-Freunde, aber auch für Monster-Trottifahrer:Innen. Und zwar für die ganze Familie. Einfach auf den Hasliberg hochgondeln, oben ein passendes Monster-Trotti im Selfservice schnappen und ab gehts. Die ganz kleinen Kinder können mit Mami oder Papi aufs Trotti, grössere fahren alleine. Der Ausblick auf die schönen Berge im Berner Oberland werden auf einmal zur schönsten Nebensache der Welt, wenn man auf zwei Rädern ins Tal saust. Nach einem Brätli-Zmittag mit Cervelat über dem Feuer, lässt es sich den ganzen Tag nach Lust und Laune raufgondeln und runterfahren. Ein Riesenspass für Gross und Klein und gerade im Herbst besonders schön!»

Nicole Berchtold ist Moderatorin und Mama von Luis, 9, und Milo, 7.

Anna Maier: Foxtrail in Zürich

«Wenn Eltern mit ihren Kindern gerne Zeit draussen verbringen und Neues kennenlernen oder ihre gewohnte Umgebung neu entdecken möchten, kann ich einen Foxtrail nur wärmstens empfehlen. Diese abwechslungsreiche Schnitzeljagt, auf der man Rätsel lösen, Codes knacken und Beobachtungsgabe beweisen kann, gibt es in der ganzen Schweiz. Der neueste Foxtrail ist hoch über dem Aletschgletscher entstanden. Ich habe mit meinen Kindern kürzlich einen Foxtrail in Zürich gemacht. Es ist erstaunlich: So laufen sie stundenlang, ohne zu murren. Jedes Detail haben sie begutachtet, als ginge es darum, in einem Game ein neues Level zu erreichen. Zum Schluss waren sie beide müde und glücklich. Also, müde auf jeden Fall!»

Eli Simic: Kronberg

«Wenn man auf dem Kronberg steht, ist es wahnsinnig schön. Vor allem in der Übergangszeit von Herbst zu Winter. Auf der einen Seite hast du die verschneite Berglandschaft, auf der anderen Seite – im Tal unten – ist alles noch grün. Eine halbierte Welt. Es lohnt sich, das zu sehen. Für Mia ist das noch ein bisschen zu weit, aber man könnte auch zu Fuss runter wandern. Unten gibts einen Park mit Zipline, Märchenwelt, Rodelbahn, Spielplatz – für jedes Alter gibts ein Highlight. Es ist einfach mega, mega, mega schön dort. Gerade für Familien ist auch die Anreise mit ÖV sehr praktisch.»

Ex-Bachelorette Eli Simic ist Mutter von Mia, 3

Annina Campell: Schweizer Nationalpark

«Wir schweifen in diesen Herbstferien in die Ferne. Aber wenn wir hier sind, ist ein Dauerbrenner natürlich der Schweizer Nationalpark: Val Varusch ist super mit Kids - da gibts auch eine Eisenbahn, die müde Kinder einsammelt im Notfall. Frühaufsteher können sich auf Wildbegegnungen freuen und feines Essen gibts in der Varusch-Hütte (welche meine Eltern übrigens früher mal bewirtschaftet hatten). Zum Abschluss gibts seit gut einem Jahr den tollen Kletterpark Parc Alpin, wo Gross und Klein noch etwas Adrenalin bekommen, bevor es zum Glace, zur Häslischau noch ein bisschen auf Holzspielplatz geht. Übernachten kann man übrigens bei meinem Fratello im  der Hotel Veduta in Cinuos-chel.»

TV-Moderatorin Annina Campell hat drei Kinder: Nina, 6, Serafina, 2, und Baby Gioàn-Raphaël

Mimi Jäger: Schongiland

«Schongi...was? Ja genau das haben wir uns auch gedacht. Das Schongiland ist ein kleiner aber gemütlicher Freizeitpark in der Nähe des Hallwilersees im Kanton Luzern. Das Highlight ist definitiv die überdachte Rodelbahn: Sie ist nicht zu lang und man kann so oft runterflitzen, wie man will. Es gibt aber auch andere Bahnen die selber bedient werden müssen. Was uns ebenfalls gefallen hat, ist der Streichelzoo. Die Geissen können gefüttert und gestreichelt werden. Und nach dem Besuch im Park könnte man theoretisch noch den schönen Hallwilersee besuchen – falls es überhaupt Kinder gibt, die den Park freiwillig vor der Schliessung verlassen.»

Ex-Freestylerin Mirjam Jäger hat zwei Söhne: Louie, 4, und Jay, 1.

Von KMY am 01.10.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer