1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Volxrox-Frotntmann Simu Lüthi ist Teilzeit-Hausmann

Teilzeit-Hausmann

Simu Lüthi rockt Bühne und Haushalt

Ihr Song zum Eidgenössischen 2016 war ein Hit. Jetzt sind Volxrox zurück mit neuer Musik – und zwei Babys. Frontmann Simu Lüthi ist auf der Bühne und als Hausmann der Star.

Simu Luethi Volxrox
Simu ist vernarrt in seinen Jüngsten. «Nevin ist ein Vorzeige-Baby.» Geri Born

Beim «Kampf um e Thron» mischten Volxrox 2016 ganz vorn mit. Nicht als Schwinger, sondern mit dem offiziellen Song zum Eidgenössischen Schwingfest. Das dazugehörige Album «VolXRox» hielt sich wochenlang in den Schweizer Album-Charts. Dann wurde es still um die «Swiss Wörker»- Musiker.

Dabei hat Frontmann Simu Lüthi, 29, in dieser Zeit im wahrsten Sinn des Wortes etwas mit Hand und Fuss produziert! Er und seine Frau Jessica, 34, sind Eltern von Jamie, 3, und Nevin, 7 Monate, geworden. Die beiden Buben haben das Leben des Paars auf den Kopf gestellt. Nicht nur, dass die Nächte kürzer sind – Simu hat nun drei Jobs!

Simu Luethi Volxrox
Simu, Jamie, Jessica und Baby Nevin in Welschenrohr SO. Geri Born

Zwei Tage pro Woche ist er als Hausmann voll und ganz für seine beiden Racker da, während Mama Jessica in ihrem Coiffeursalon in Moutier BE arbeitet. Sein Pensum als technischer Verkaufsberater hat der gelernte Polymechaniker auf 40 Prozent heruntergeschraubt. Simu geniesst es, seine Kinder hautnah aufwachsen zu sehen: «Mir ist wichtig, dass ich als Vater präsent bin.»

Simu Luethi Volxrox
«Swiss Wörker Musig» nennen Volxrox ihren Mix aus Rock und Örgelimusik. ZVG

Besonders da er in Zukunft wieder fast jedes Wochenende mit Volxrox für Auftritte unterwegs ist. Die Familie kommt zwar öfter im Wohnwagen mit, «aber richtig Zeit habe ich nicht für sie».

Die Freude der Band, den Fans endlich neue Musik zu präsentieren, ist riesig. «Familie-Fest» heisst das Album, welches im April auf den Markt gekommen und direkt in die Top 10 der Album-Charts eingestiegen ist. «Das Thema Familie beschäftigt mich im Moment halt am meisten. Worüber sollte ich also sonst singen?», fragt der Volksrocker-Papa lachend.

Von Sandra Casalini am 3. Mai 2019