1. Home
  2. Family
  3. Freizeit
  4. Spielerlebnis Walensee: Auf Schiff und Spielplätzen dem Geheimnis auf der Spur

Spielerlebnis Walensee

Auf Schiff und Spielplätzen dem Geheimnis auf der Spur

Mit seinen gemütlichen Spazierrouten und Schiff­fahrten ist der Walensee ein ideales Ziel für Ausflüge mit Kindern. Das Spielerlebnis mit einer spannenden Geschichte inklusive Rätsel rund um die neuen Spielplätze macht ihn zum Familienparadies.

Placeholder

Unterwegs am Walensee von Au nach Quinten: Diana Nicoletti und Christian Brägger mit ihren Töchtern Mara (links) und Linda.

Sonja Ruckstuhl

Wie es sich für eine ordentliche Schatzsuche gehört, ist Mara, 6, mit einem Feldstecher an den Walensee im St. Galler Oberland angereist. Am Ufer zwischen Au und Quinten kraxelt sie auf einen Fels­brocken und sucht das Wasser ab. «Ich finde nichts!», ruft sie Mama Diana Nicoletti, 39, und Papa Christian Brägger, 45, zu. Mara hat wohl ­gehofft, sie könnte das «Geheimnis vom Walensee» auch ohne Lösungswörter lüften. Diese muss man in der Schatzkarte zum neuen Spielerlebnis Walensee ein­tragen. Aber Mara sieht nirgend­wo einen Masten, der aus dem Wasser ragt. Auch keine schwimmende Schatz­truhe oder Ähnliches, das vom sinkenden Schiff gerutscht sein könnte. Sie muss also doch die Lösungs­wörter suchen, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, wie die Kinder im Büchlein.

Placeholder

Mara sucht den Walensee ab nach Hinweisen zur Lösung des Rätsels.

Sonja Ruckstuhl
Related stories

Mit dem Entdecker-Set am und auf dem Walensee

Zufällig heisst das Mädchen in der Geschichte ebenfalls Mara. Sie verbringt mit ihrer kleinen Schwester und der Mutter Ferien am Walensee, wo sie Jonas kennenlernt. Er wohnt hier, in Quinten, mit seinem Papa. ­Mara und Jonas finden eine Schatz­karte und machen sich gemeinsam auf die Spur des sagenumwobenen versunkenen Schiffs. Familien, die das Geheimnis vom Walensee ebenfalls lüften wollen, hören sich am besten schon zu Hause den Anfang der Geschichte online an. Genauso haben es Diana Nicoletti und Christian Brägger mit ihren Töchtern Mara und der kleinen Linda, 2, aus Rheineck SG gemacht. Auf der Website bezieht man auch das Entdecker-Set mit der Schatzkarte – oder direkt an einer der Verkaufsstellen am See. Und los gehts mit dem Spiel­erlebnis! Es führt auf leichten Spaziergängen und gemütlich per Schiff zu sechs The­men­spiel­plät­zen rund um den See.

Placeholder

Auf dem Spielplatz mit dem grossen Holzschiff in Walenstadt schaut sich Mara mit Papa Chris­tian die Tafel zum Spielerlebnis Walensee an.

Sonja Ruckstuhl

Auf jedem Spielplatz ein Lösungswort

Hier lösen die kleinen Abenteurerinnen und Abenteurer ab etwa sechs Jahren das Rätsel zum Geheimnis vom Walensee – mit mehr oder weniger Hilfe der Eltern. Toll ist, dass die Reihenfolge frei wählbar ist: Bei jeder Station – mit zugehörigem Kapitel im Büchlein – gibts einen Hinweis zur Entschlüsselung der geheimen Botschaft. Den trägt man auf der Schatzkarte ein und kommt so Wort für Wort zum Ziel. Mara hat mit ihrer Familie das erste Lösungswort am Morgen in Walenstadt auf dem Spielplatz mit dem grossen Holzschiff gefunden. Weil ihre Mama in Walenstadt aufgewachsen ist, hat sie die besagten Figuren (wir verraten nichts!) an der Fasnacht sogar schon selber gesehen.

Dem See entlang von Au nach Quinten

Nach ausgiebigem Spielen haben sie dann später auf dem Schiff von Murg nach Au ganz vergessen, nach dem zweiten Lösungswort zu suchen. «So ein Mist!», meint Mara. Aber kein Problem – sie fahren ja später von Quinten aus wieder zurück nach Murg. Auf dem Weg dorthin, der gemütliche Spaziergang dauert keine halbe Stunde, gibt es weitere Rätsel zu lösen. Zwischendurch machen sie beim Picknickplatz Pause, werfen Steine in den See und geniessen ihren Zmittag aus dem Rucksack. Zwei Stunden später steigen sie bereits wieder ins Schiff Richtung Murg.

Placeholder

Mit dem Schiff gehts von Murg hinüber nach Au und Quinten auf der anderen Seite des Walensees.

Sonja Ruckstuhl

Ein Vergnügen für zwei Tage

Doch die restlichen Rätsel lösen sie dann wohl erst am nächsten Tag, denn die kleine Linda ist inzwischen im Kinderwagen eingeschlafen. Das macht aber nichts; die meisten Familien brauchen mehr als einen Tag, um das ganze Geheimnis zu lüften. Deshalb sind im Entdecker-Set auch zwei Kindertageskarten für die Walenseeschiffe mit dabei. So kann man auf allen Spielplätzen ausgiebig herumtollen – und vielleicht sogar wie Linda auch mal ein Nickerchen machen. Oder wie Mara die Umgebung mit dem Feldstecher absuchen. Wer weiss, vielleicht birgt der Walensee noch weitere Geheimnisse?

Weitere Infos siehe www.spielerlebnis-walensee.ch

Von Christa Hürlimann am 19.08.2019
Related stories