1. Home
  2. Family
  3. Freizeit
  4. Flucht vor Corona: So haben Familien auch daheim ihren Spass

Weg von der Corona-Welle

So haben Familien auch daheim ihren Spass

Ist euch unwohl beim Gedanken, wegen des Coronavirus vielleicht bald viel mehr Zeit allein mit eurer wilden Rasselbande zu Hause verbringen zu müssen? Entspannt euch – wir haben fünf Ideen, die eure Kinder für Stunden beschäftigen werden.

Placeholder

Hier drohen weder Langeweile noch Corona-Viren: Alle Kinder lieben den Wald!

Getty Images
  • Geht in die Natur! In den Wald, an den Fluss, einen Weiher, einen Bach. Mehr als ein Picknick braucht ihr nicht mitzunehmen, eure Kinder werden sich bestens zu beschäftigen wissen. Mit Steinen, Stecken, Schnecken, Wasser, Naturrutschen.

  • Studiert ein Puppentheaterstück ein! Die Geschichte dafür könnt ihr selber erfinden oder aus eurem Lieblingsbuch nachspielen. Die Figuren könnt ihr ebenfalls gemeinsam basteln, aber auch Stofftiere oder Bäbis tun es. Und die ideale Kulisse haben die meisten Familien zu Hause: eine Kinderspielküche. Bei jener von Ikea einfach den Wasserhahn abschrauben, umdrehen, Vorhänge montieren – hereinspaziert, verehrtes (aber nicht zu zahlreiches) Publikum!

  • Baut ein Baumhaus! Oder wenigstens ein Kartonhaus. Aus einer grossen Schachtel oder mehreren zusammengeklebten kleineren Exemplaren. Sie könnt ihr kunstvoll verzieren, mit Vorhängen, Papierziegeln oder Stoffgeranien versehen. Das fertige Werk dient zum Beispiel als Stall für die Kuscheltiere, als Lädeli für künftige Geschäftsführer, als Garage für den Fuhrpark kleiner Baumeisterinnen oder als Schloss für Prinzen und Prinzessinnen. Oder als Kulisse für euer Theaterstück (siehe weiter oben).

  • Mehr für dich
    Placeholder

    Ein Schloss, ein Stall, ein Schiff für Piratinnen: So eine Kartonschachtel lässt sich in vieles verwandeln.

    Getty Images
    • Stellt eine Seilbahn auf! Draussen im Garten vom Baum zum Sandkasten oder drinnen zwischen Bettpfosten und Türangel. Transportiert werden können zum Beispiel Kuscheltiere, Puppen, wertvolle Schätze, geheime Botschaften – oder das Zvieri.

  • Bastelt eine Kugelbahn! Wer mehr zu Hause ist und öfter die Hände wascht, verbraucht mehr WC- und Haushaltpapier. Und produziert mehr Kartonabfall. Diesen aber bloss nicht entsorgen! Aus den ausgedienten Kartonrollen lassen sich die coolsten Kugelbahnen zaubern, am besten durchs ganze Zimmer: Start ist auf dem Schrank, da kommt man nur mit einer Leiter hin. Die Kugel rollt dann per Geschenkpapier-Kartonröhre zum Hochbett, dort befestigt ihr nacheinander und immer tiefer ein paar kleinere Kartonrollen, durch welche die Kugel hinunter auf die Kommode fällt, von dort gehts weiter über die Spielküche zum Schaukelpferd und hinunter in den Zielraum: Papas Finken. Oder so ähnlich.

  • Noch viel mehr Ideen für tolle Familienerlebnisse findet ihr hier – sucht euch einfach jene aus, die abseits von grösseren Menschenmengen stattfinden. 

    Von Christa Hürlimann am 14.03.2020
    Mehr für dich