1. Home
  2. Family
  3. Basteln mit Kindern: Ostereier basteln mit Partyhelferin

Wir habens ausprobiert!

So wird Ostern mit einer Profi-Partyhelferin

Bunte Eier zu Ostern? Manche finden das ja schön langweilig. Bei Familie Di Matteo hilft eine professionelle Partyhelferin beim Osterbasteln. Und plötzlich schlüpfen Monster aus den Hühnereiern.

Osterbasteln mit Familie di Matteo und Partyhelferin Yully

Doppelt so viel Spass dank Hilfe von einer Partyhelferin. Familie di Matteo beim Basteln.

Sonja Ruckstuhl Fotografie

Aufgeregt öffnen Jan, 5, und Fabio, 7, die Haustür. Endlich ist sie da! Freudestrahlend und vollbepackt mit Kleber, Farbe und Pinseln ist Yully Helfer, 40, heute nach Möhlin AG zu Familie Di Matteo gereist. Es bleiben nur noch wenige Tage bis Ostern, höchste Zeit zum Basteln!

Die Inhaberin des Partyservice Partyhelfer hat alle Materialien dabei. Oft malt, bastelt und schminkt sie Kinder bei Festen, heute mal bei Familie Di Matteo zu Hause. Klick! Bevor es losgeht, macht Alissa, 10, das älteste Kind der Familie, ein Foto. Wann hat man schon Mal eine professionelle Basteltante nur für sich alleine? Sonst ist Mama Cécile, 42, die Bastel-Begeisterte. Heute hat sie den grossen Familientisch parat gemacht und darf entspannen.

Osterbasteln mit Familie di Matteo und Partyhelferin Yully

Hurra, die Partyhelferin steht vor der Tür!

Sonja Ruckstuhl Fotografie

Eifrig öffnen die Kinder die mit ihrem Namen angeschriebenen Bastelsäckchen. Yully übernimmt die Führung und zeigt alles Schritt für Schritt. Heute verwandeln die Geschwister normale Plastik- und Styropor-Eier in coole Ostereier-Tiere.

Zuerst sollen sie ihre Eier in einer Grundfarbe bemalen. Alissa weiss sofort, welche sie will: «Rosa!» Schnell aufspiessen und in die vorbereitete Flasche stecken. «Die sind mit Zucker und Sand gefüllt», sagt Bastel-Profi Yully, «damit beim Bemalen nichts verrutscht.» Meistens klappts, trotzdem helfen Papa Gianpaolo, 46, und Mama Cécile beim Pinseln dann doch ein bisschen mit. Cécile lächelt: «Früher war ich ungeschickt. Seit ich Kinder habe, entdecke ich meine Bastelleidenschaft aber immer mehr.» Sie mag den Vintagestil, liebt Bastelgeschäfte.

Osterbasteln mit Familie di Matteo und Partyhelferin Yully

Aha, aus diesem Ei ist ein Dino geschlüpft!

Sonja Ruckstuhl Fotografie

Sorgsam bemalt Alissa ihr Ei, während ihre Brüder ihre Plastikkugeln schon trocken föhnen – und sich selbst gleich mit. Alissa lacht. Ihre Handicap durch die Gen-Krankheit Trisomie 21 hält sie nicht davon ab, jeden Spass ihrer Geschwister mitzumachen. Stolz klebt sie ihrer Spinne acht Beine an, obendrauf kommt Glitzer. Auch Team Papa um Nesthäkchen Jan ist fast fertig. «Eins, zwei, drei … öhm … vier», übt er an den Pfeifenputzer-Beinen das Zählen. Daran stecken die Kinder noch farbige Röhrli und bringen die vorbereiteten Moosgummi-Klauen an. Fabio streckt seinen orangen Skorpion in die Luft. «Super», lobt Yully. Währenddessen ist Alissa sich noch nicht so ganz sicher, wie viele Augen ihre Spinne bekommen soll. Egal, es macht einfach zu viel Spass, die herzigen Wackelaugen aufzukleben. Farbe kleckst, Kleber fliesst, der Föhn brummt. Ein Nachmittag im Haus kann also doch ganz schön reich an Action sein.

Osterbasteln mit Familie di Matteo und Partyhelferin Yully

Stolz hält Alissa alle Eiertiere mit ihrer Kinderkamera fest. Ihren Froschkönig findet sie echt cool.

Sonja Ruckstuhl Fotografie

Jetzt wollen die drei Kids noch grössere Eier basteln. «Dino, Dino», ruft Jan und beginnt schon ein grosses Ei grasgrün anzupinseln. Fabio macht einen Pinguin mit grossen Watschelfüssen, und Alissa sucht sich den Froschkönig mit glänzender Krone aus.

Damit der Dinosaurier von Jan richtig bedrohlich aussieht, bekommt er nun ein Schuppenkleid aus Kartoffelstärke-Flips. Yully schneidet sie mit der Schere in zwei Hälften, um eine Zacke zu formen, und befeuchtet jeweils ein Ende. Das drückt Jan gegen sein Dino-Ei und lässt los. Plumps! Hält nicht. «Man muss beim Basteln Geduld haben», sagt Yully und lacht. Die gebürtige Venezolanerin hat selbst drei Kinder. Seit einem Jahr bieten ihre Mitarbeiterinnen und sie Kindergeburtstage, Piñatas und Puppentheater an.

Fabio setzt seinen «Mini-Pingu» im Garten ins Gras. Ob man die Eiertiere bei der Suche am Ostersonntag besser findet? Alle sind sich einig: Zum Verstecken sind die tollen Tiere viel zu schade.

Von Michèle Graf-Kaiser am 1. April 2019