1. Home
  2. Family
  3. Rezepte
  4. Mascarponecreme mit Himbeersauce: Rezept von Nadja Zimmermann

Kochen für Kids mit Nadja Zimmermann

Super schnelles Schichtdessert

Es sieht toll aus und schmeckt noch besser: Heute zaubern wir ein Dessert, das so simpel ist, dass euer Kind mithelfen kann. Vielleicht will es aber auch nur die Schüssel ausschlecken. Wer kanns ihm verübeln?

Mascarponecreme mit Himbeersauce

Eines wird nicht reichen: Von diesem Dessert bekommen wir nicht genug!

Nadja Zimmermann

Die Himbeersaison naht. Sie startet etwa einen Monat später als die Erdbeersaison, die diese Tage losgeht. Dieses Dessert kann man dennoch das ganze Jahr über zubereiten. Denn auch wenn die heimischen Himbeeren noch auf sich warten lassen, die Sauce lässt sich mit Himbeeren aus dem Tiefkühlfach genauso gut aufköcheln.

Ich mache gerne immer zu viel Himbeersauce, da sich der Rest einfrieren lässt oder gleich am nächsten Tag zu einem Milchreis serviert werden kann.

Das heutige Dessert ist super für Gäste oder auch mal einfach so zwischendurch. Weil man sich ja jeden Tag etwas gönnen sollte.

  • 200 g Himbeeren frisch oder tiefgekühlt
  • 1 Packung Puffreis mit Schokoladenüberzug
  • 30 g Halb- oder Vollrahm
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Magerquark
  • 50 g Puderzucker

So wirds gemacht Himbeeren in einer Pfanne mit wenig Wasser erwärmen, aufkochen und einige Minuten auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen. Anschliessend pürieren und beiseite stellen. 

Rahm steif schlagen. Mascarpone, Magerquark und Puderzucker vermischen. Rahm darunter heben und zu einer Creme vermengen. 

Schokoladenpuffreis in Stücke brechen (oder schneiden) und auf den Boden eines Glases geben. Creme darauf verteilen und mit Himbeersauce abschliessen.

Tipp Kann etwa einen 1/2 Tag im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Von Nadja Zimmermann am 26. Mai 2019