1. Home
  2. Family
  3. Sarah Lombardi: Shitstorm für Instagram-Foto von Sohn Alessio

Ist sie jetzt zu weit gegangen?

Sarah Lombardi kassiert Shitstorm für Foto mit Sohn

Ein Selfie auf Social Media sorgt für Entrüstung. Die Follower von Sängerin Sarah Lombardi fordern harte Massnahmen.

Sarah Lombardi

Sarah Lombardi teilt ihr Leben mit über einer Million Fans auf Instagram.

Imago

Mit über einer Million Followern auf Instagram ist die deutsche Sängerin Sarah Lombardi fiese Kommentare gewohnt. Einen solchen Shitstorm hat die 26-Jährigen aber bestimmt nicht erwartet, als sie zwei Selfies mit Sohn Alessio, 3, online stellte. Die Fotos entstanden während der Dreharbeiten für eine Gastrolle in der ZDF-Serie «Das Traumschiff».

Doch was ist an den Bildern so schlimm?

Viele ihrer Fans sind ausser sich, weil das Gesicht des Kleinen deutlich zu sehen ist. Einige weisen darauf hin, dass Alessios Papa, Pietro Lombardi, 26, nur Fotos seines Sohnes auf Social Media stellt, die das Kind von hinten oder von der Seite zeigen. «Ich finde das aber nicht so in Ordnung, wenn ein Elternteil gegen erkennbare Bilder im Internet ist und man das dann trotzdem macht. Da sollte man sich doch einigen können», schreibt eine Userin.

Eine andere Followerin vermutet deshalb auch, dass der Dreijährige nur für die Likes benutzt wird: «Die Mama hat wieder ordentlich Likes eingekauft, hoffentlich wird für Alessio bald eine ordentliche Pflegefamilie gefunden.» Dass sich das Fanlager seit der Trennung des Ehepaars Lombardi 2016 in zwei Lager gespalten hat, wird auch mit diesem Kommentar klar: «Wird Zeit, dass Pietro endlich das alleinige Sorgerecht zugesprochen wird.»

Das Komische an dieser ganzen Diskussion ist der Zeitpunkt des Shitstorms. Immerhin zeigt Mama Lombardi seit Jahren ihren Sohn gut erkennbar auf Bildern im Internet. Auch hatten sie schon gemeinsame öffentliche Auftritte, wo offizielle Bilder gemacht wurden.

Von Edita Dizdar am 17.04.2019