Menstruations-Ferien für Frauen? Wenn Bauchweh plötzlich Spass macht

Was in Japan, Südkorea und Co. längst gang und gäbe ist, soll nun auch in unseren Gefielden Schule machen. Ein britischer Forscher fordert Menstruationsurlaub für Frauen. Drei Krankheitstage monatlich hätten wir dann zugut. Eine Vorstellung, die die SI-online-Redaktorinnen ins Träumen bringt.
Menstruation Ferien Urlaub wegen Zyklus Frau
© via http://www.trendhunter.com/

Probleme beim Verstehen des weiblichen Zyklus? Dieses «Periodensystem» soll helfen.

Es ist ein Mann, der am Festival of Ideas in England den Vorschlag präsentierte, Frauen in der Arbeitswelt drei zusätzliche Krankheitstage pro Monat zuzugestehen. Menstruations-Pause sozusagen. In einigen asiatischen Ländern sind diese Frei-Tage während der Periode bereits gesetzlich verankert, sie sollen Frauen entlasten, damit sie für den Rest des Monats wieder motivierter arbeiten.

Menstruation Ferien Urlaub wegen Zyklus Frau
© via memecenter.com

WTF?!, dachten wir uns im ersten Moment. Da schreien alle nach Gleichberechtigung, gleichen Löhnen, gleichen Chancen und dann sollen wir armen Damen plötzlich für etwas geschont werden, mit dem wir schon in der Schulzeit umzugehen gelernt haben. Nicht nur das. Wir können, wie wir dank vieler toller Werbungen wissen, sogar Sport machen während unserer Tage. Auch schwimmen, ja. Und wir können dank einer riesigen Auswahl an chemischen Verhütungsmitteln genau terminieren, wann - und ob überhaupt - wir vorhaben, unsere Periode zu bekommen.

Dieses Gesetz ist also in etwa so nötig wie ein Vorschrift für Schweizer Paare, ein Fondue-Caquelon für mindestens vier Personen im Haus zu haben. Trotzdem diskutieren wir die komische Idee des Herrn in unserem Frauenteam. Und kommen schnell auf folgende gar nicht so unsympathische Gedanken:

1. Drei Tage Extra-Frei pro Monat. Macht 36 Tage pro Jahr. Macht 7!!! Wochen Extra-Ferien pro Jahr.

2. Drei Tage krankgeschrieben zu sein, obwohl man gar nicht krank ist, bietet ungeahnte Möglichkeiten: Zeit für die Manicure, die man sonst immer verschiebt. Shopping ohne die samstäglichen Menschenmassen. Ein Kurztrip nach New York...

3. Neue Ertragsmöglichkeiten für den Verlag - Ringier könnte als erste Firma die Menstruations-App für Mitarbeiterinnen und HR auf den Markt bringen. Schliesslich wollen die Zyklen in weiblichen Teams abgeglichen sein.

4. Statt lästiger Überstunden für ein paar Tage Extra-Ferien zu leisten, könnte man vielleicht, wenn man ganz lieb fragt, die Krankheitstage kumulieren und nochmal nett (Menstruations)-Ferien machen?

5. Schwangere Frauen könnten sich - wir wollen ja Gleichberechtigung - die Krankheitstage als Überzeit auszahlen lassen. Und dann halt während der regulären Ferien oder des Mutterschaftsurlaubs nach New York...

6. Die Mens-Ferien würden uns - und unserem ganzen Umfeld - das Leben einfach etwas angenehmer machen.

Menstruations-Beschwerden bezahlter Urlaub Meme
© via Alainamabaso.com

Wir geben zu: Die Idee gefällt uns immer mehr. Auch wenn sie in Realität, zumindest hierzulande, völlig utopisch ist. Oder würden Sie unser Team (das aus vier Frauen besteht) einstellen und somit sozusagen eine Arbeitskraft zahlen, die gar nie da ist? Nö, eben. Aber hey, die von Ecopop haben auch bis zuletzt geglaubt, dass irgendjemand Ja stimmt...

Was halten Sie vom bezahlten Mens-Urlaub?

Auch interessant