Roger Federer Spektakuläre Zwillings-Story? Sie kennen diese Familien noch nicht!

Tennis-Star Roger Federer und seine Gattin Mirka sind zum vierten Mal Eltern geworden - mit nur zwei Geburten. Nicht schlecht, aber es geht noch besser. Wie wärs zum Beispiel mit Zwillingen, die in unterschiedlichen Jahren zur Welt kamen, oder einer Frau, die selbst einen Kaiserschnitt an sich durchführen musste?
Auf einen Schlag Mutter von fünf Kindern: Fünflings-Geburt
© Dukas

Fünf Kinder auf einen Schlag! Die Wahrscheinlichkeit Fünflinge auf natürlichem Wege zu zeugen soll bei 1:50 Millionen liegen.

1. 1-2-3
Eigentlich wollte Natasha Wilson ein Mädchen, nun hat sie sechs Söhne. Erst schenkte sie einem Jungen das Leben. Danach gabs Zwillinge für die New Yorkerin - wieder zwei Jungs. Beim dritten Versuch gebar sie gar drei Buben. Tja, das Leben ist halt kein Wunschkonzert.

Natasha Wilson gebar erst einen Sohn, dann Zwillinge und bei der dritten Geburt brachte sie Drillinge zur Welt

2. MILCH UND SCHOKOLADE
Fast wie bei Roger und Mirka Federer. Dean Durrant und Alison Spooner bekamen ebenfalls zweimal Zwillinge. Einziger Unterschied: Die Mädchen haben nicht dieselbe Hautfarbe. Jeweils eines der beiden Zwillingsmädchen hat die dunkle Haut des Vaters geerbt, das andere die helle Haut der Mutter.

Wie Roger Federer: Dean Durrant und Alison Spooner bekamen zweimal Zwillinge

3. KAISERINNENSCHNITT
Die Geburt ihres siebten Kindes wird Ines Ramirez wohl nie vergessen. Weil das nächste Krankenhaus 80 Kilometer weit entfernt war, der Mann in einer Bar sass, sie kein Handy hatte und die Wehen einsetzten führte sie an sich selbst einen Kaiserschnitt durch. Im Dunkeln. An einen Baum gelehnt. Mit einem Messer und einer Schere. Um die Schmerzen zu betäuben, trank sie ein Paar Schlucke Wundbenzin.

Ines Ramirez hat an sich selbst einen Kaiserschnitt durchgeführt

4. FROHES NEUES
Sie sind zwar Zwillinge, kamen aber nicht im selben Jahr zur Welt. Madisen Carin Lewis erblickte am 31. Dezember 2010 um 23.59 Uhr das Licht der Welt. Eine Minute später folgte Brüderchen Aiden Everette. Für die Eltern sei es der beste Silvester-Countdown aller Zeiten gewesen, heisst es.

Eineiige Zwillinge in verschiedenen Jahren geboren

5. DU DICKES DING
Ob sich dieses Zwillingspaar wirklich über den Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde freute? Billy Leon McCrary und Benny Loyd McCrary sind nämlich die schwersten Zwillinge, die es je gab. Beide wogen über 328 Kilogramm. Billy kam 1979 bei einem Motorrad-Unfall ums Leben, Benny starb 2001 an Herzversagen.

Die Zwillinge Billy Leon McCrary und Benny Loyd McCrary schafften es mit ihrem Gewicht ins Guiness Buch der Weltrekorde

6. PROST
Ob das wirklich nur Zufall ist? Die Kinder von Barbara Soper erblickten nämlich alle drei an einem Schnapszahl-Datum das Licht der Welt. Die Jüngste wurde am 10.10.2010 geboren, ein Jahr zuvor schenkte Soper ihrem Sohn am 9.9.2009 das Leben. Die älteste Tochter kam am 8.8.2008 zur Welt. Da bleiben schlicht keine Ausreden für vergessene Geburtstage.

Schräge Baby-Storys

7. UND JÄHRLICH GRÜSST DER GEBURI
Bei Familie Marshall ist das eingetreten, was wohl das schlimmste Szenario für jedes Kind ist. Es muss seinen Geburtstag mit gleich fünf anderen Familienmitgliedern verschiedener Generationen teilen. Alles nahm mit Anita Marshall seinen Anfang. Sie erblickte vor 73 Jahren am 29. März das Licht der Welt. Tochter Alicia feiert am selben Tag Geburtstag. Und auch deren Kinder Eddie, Sydne und Mila wurden alle an einem 29. März geboren.

Skurrile Baby-Storys: Fünf Familienmitglieder feiern am selben Tag Geburtstag

Quelle: Oddee.com

Auch interessant