Tolle Preise zu gewinnen Wählen Sie das schönste Dorf der Schweiz!

Wir suchen das schönste Dorf der Schweiz 2017! Heute stellen wir Rasa, Sonogno und Aquila im Tessin vor. Sie werben mit wunderschönen Rusticos, Abgeschiedenheit und traditionellen Festen um ihre Gunst. Stimmen Sie jetzt ab!

Rasa TI

Geschichten haben sich hier oben so einige angesammelt, im abgeschiedenen Bergdorf Rasa, welches nur zu Fuss (das bedeutet über eine Stunde Fussmarsch) oder mit der Seilbahn zu erreichen ist und in dem gerade mal 14 Menschen ganzjährig leben.

Das schönste Dorf der Schweiz Rasa
© Roman Burri

Abgelegen: Das autofreie Bergdorf Rasa liegt im Centovalli und ist nur per Seilbahn oder zu Fuss zu erreichen.

Viele von diesen Geschichten kennt Renato Domiczek, 69, der seit 43 Jahren in Rasa lebt. «Ich bin nicht wenige Male schwitzend hochgelaufen, wenn ich zu spät dran war.» Die Seilbahn können die Bewohner zwar auch ausserhalb der Betriebszeiten nutzen – aber nur bis Mitternacht.

Das schönste Dorf der Schweiz Rasa
© Roman Burri
Kraftort Keramikkünstler Renato Domiczek lebt seit 43 Jahren in Rasa. Er will bleiben.
 
 

In Rasa geblieben ist Domiczek trotzdem. Oder gerade deswegen? Er, der hier lange als Landwirt arbeitete und heute Keramikkunst macht, habe viele Menschen kommen und gehen sehen. «Man muss dieses abgeschiedene und einfache Leben wollen, sonst wird man hier nicht glücklich.»

 
Das schönste Dorf der Schweiz Rasa
© Roman Burri
Archaisch: Durch seine Abgeschiedenheit konnte sich Rasa seine charakteristischen Merkmale bewahren.

Das ist Rasa TI:

  • 14 Einwohner: Rasa ist für viele Besucher das romantischste Bergdorf des Tessins. Es liegt auf 900 Metern über Meer und ist 15 Kilometer von Locarno entfernt.

  • Leckerbissen: Im Grotto Ghiridone werden lokale Spezialitäten serviert. Top Aussicht inklusive.

  • Teamwork: Jedes Jahr versammeln sich die meisten Bewohner zum Essen bei jemanden zu Hause und stossen auf dem Dorfplatz gemeinsam an.

Sonogno TI

Was sich in Sonogno am Ende des Verzascatals versammelt, kann es mit mancher Grossstadt aufnehmen: Viele Zugezogene leben hier, sechs Sprachen schwirren durch das Dorf, und am Morgen beim Bäcker trifft man auch mal eine Guatemaltekin.

Das schönste Dorf der Schweiz Sonogno
© Roman Burri

Klassiker: In Sonogno beginnt und endet die Handlung des Jugendbuches «Die schwarzen Brüder» von Lisa Tetzner.

Zudem schlendern ab und zu Amerikaner durch die Gassen, welche die Wurzeln ihrer ausgewanderten Grosseltern erforschen möchten.

Das schönste Dorf der Schweiz Sonogno
© Roman Burri
Schutz: Die meisten Dächer, besonders die der älteren Häuser, sind mit Granitplatten gedeckt.
 
 

Dank 15 Kindern besitzt Sonogno auch eine gute Versicherung für die Zukunft. Eines von ihnen ist Nina Patà, 8, deren Mutter vor Jahren aus der Deutschschweiz ins Tessin zog. Genau wie das Dorf jongliert auch Nina mit Sprachen: Italienisch, Dialekt und Schweizerdeutsch. «Je nachdem, mit wem ich gerade spiele.»

Das schönste Dorf der Schweiz Sonogno
© Roman Burri
Vielseitig: Schülerin Nina Patà spricht schon drei Sprachen: Schweizerdeutsch, Italienisch und Dialekt.
 
 

Das ist Sonogno, TI:

  • 96 Einwohner: Sonogno ist die hinterste Gemeinde im Verzascatal und Ausgangspunkt für viele Wanderungen.

  • Leckerbissen: In Sonogno steht das Museum des Verzascatals. Es präsentiert das bäuerliche Leben des Tales in der Vergangenheit.

  • Teamwork: Während des Jahres gibt es immer wieder Feste im Dorf, die von den verschiedenen Vereinen organisiert werden.

Aquila TI

Jeden ersten Sonntag im Juli wird die Ruhe von lauten Trommelwirbeln und klappernden Bajonetten gestört. Denn zum Marienfest ehren die Männer des Dorfes ihre Vorfahren, die vor mehr als 200 Jahren für Napoleon in Russland in die Schlacht an der Beresina zogen.

Das schönste Dorf der Schweiz Aquila
© Roman Burri
Mediterran: Das Bleniotal wird auch «Tal der Sonne» genannt.
 
 

Unter ihnen Giuseppe Buzzi, 47. Der Versicherungsvertreter und Präsident des Fussballklubs von Aquila ist seit seiner Kindheit als Trommler dabei. «Für mich eine Ehrensache. Bereits mein Vater und mein Grossvater waren Teil der Milizen.»

Das schönste Dorf der Schweiz Aquila
© Roman Burri
Tradition: Giuseppe Buzzi ist Teil der Milizen von Aquila.
 
 

Auch wenn es um ihre Berge geht, sind die Aquilaner ein stolzes Volk. Der höchste Gipfel des Tessins, welcher ausschliesslich auf Tessiner Boden steht, gehört zum Gemeindegebiet von Aquila. Dies hat das Bundesamt für Landestopografie kürzlich bestätigt. Grund genug für das Dorf, ihren geliebten Gipfel – den Cima di Aquila – mit einem Kreuz zu ehren. Giuseppe Buzzi war bei der aufwändigen Aktion mit dem Helikopter auf 3127 Metern über Meer dabei: «Das war ein weiterer historischer Moment für uns.»

Das schönste Dorf der Schweiz Aquila
© Roman Burri
Baukunst: Die Kirche San Vittore Mauro, dahinter: der Sosto.
 

Das ist Aquila TI:

  • 493 Einwohner: Aquila liegt im Bleniotal, das sich vom Lukmanierpass talwärts bis nach Biasca erstreckt.

  • Speziell: Das Blechdosenmuseum von Franco Grassi.

  • Teamwork: Die Männer machen mit: Die Zahl der Milizen von Aquila ist seit Jahren konstant.

Abstimmung und Gewinnspiel

Schauen Sie sich die übrigen 9 Kandidaten auf http://www.dasschoenstedorf.ch an, und geben Sie dort Ihre Stimme für das schönste Dorf der Schweiz 2017 ab.

Zu gewinnen gibt es:

Hauptpreis: Ein Jahr lang einen VW Tiguan fahren (Wert: ca. CHF 33'000.-)
2. Preis: Gutschein von Hotelplan für das Huus Hotel Gstaad (Wert: CHF 2'000.-)
3. — 12. Preis: Volg-Einkaufsgutschein (Wert: je CHF 250.-)
13. — 33. Preis: Portabler Mini-BBQ-Grill (Wert: je CHF 40.-)

Das schönste Dorf der Schweiz wird präsentiert von Volg, Volkswagen und Kneipp.

Auch interessant