Von verschiedenen Familien adoptiert Bewegend! Diese Zwillinge umarmen sich zum 1. Mal

Was für eine Geschichte! Zwillingsmädchen aus China werden als Babys getrennt und in den USA adoptiert. Zehn Jahre später treffen sie sich in einer TV-Show wieder.

Taschentuch-Alarm in der Sendung «Good Morning America»: Die Zwillingsmädchen Audrey und Gracie, 10, trafen sich am Mittwoch zum ersten Mal. Die beiden wurden für die Sendung eingeladen, eine Wand trennte sie voneinander. Als sich die Tür öffnete, fielen sie sich schluchzend in die Arme. 

Audrey und Gracie wissen erst seit vergangenem Dezember, dass es die jeweils andere gibt. Ein Zufall. Denn Audreys Mutter wollte ihrer Tochter das Bild der chinesischen Adoptions-Anzeige zu Weihnachten schenken. Als sie das Foto ausfindig gemacht hatte, war der Schock gross. Darauf war nämlich nicht nur ein Mädchen zu sehen, sondern gleich zwei. Mama Jennifer Doering erkannte, dass Audrey eine Zwillingsschwester hat.

Also machte sich Jennifer auf die Suche nach dem zweiten Mädchen. Und fand eines mit dem selben Geburtsdatum und dem gleichen Herzfehler, das ebenfalls in die USA adoptiert wurde. Jennifer kontaktierte die Eltern von Gracie, kurz darauf konnten sie erstmals miteinander via Facetime telefonieren. 

Audrey wohnt im US-Bundesstaat Wahsington, Gracie in Wisconsin - 1500 Kilometer trennen die Zwillinge. Beide haben jeweils noch drei Geschwister - und viel gemeinsam: Sie stehen auf Chicken Alfredo und Makkaroni mit Käse.

Auch interessant