Feines Handgepäck Kichererbsensalat mit Papaya

Auswärts essen, aber kaum richtig Zeit dafür? Oder knapp bei Kasse? Wie wärs denn mit würzigen Lachs-Wraps, Spinat-Spiralen mit Pesto oder einem karibischen Müesli? Dank einem vorbereiteten Lunch für unterwegs sind Sie stets gut verpflegt. 
 Kichererbsensalat mit Papaya
© Betty Bossi

Da wissen Sie, was drin ist! Im Voraus zubereitet: Kichererbsensalat mit Papaya, Feta & Radiesli. 

Kichererbsensalat mit Papaya
 
Zutaten (für 2 Personen / 2 Weckgläser von je ca. 5 dl und 2 Fläschli von je ca. 11/2 dl)
Salat
1 EL Olivenöl
1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g), abgespült, abgetropft
3 Bundzwiebeln mit dem Grün, in Ringen, Grün beiseitegestellt
1 kleine Papaya (ca. 400 g), in Würfeln (ergibt ca. 260 g)
200 g Feta, in Würfeln
1 Bund Radiesli, in Vierteln
Sauce
1 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale und ganzer Saft
3 EL Olivenöl
1 EL Akazienhonig
1 roter Chili, entkernt, fein gehackt
1/4 TL Salz
wenig Pfeffer
Vor- und zubereiten ca. 20 Min.
 
Für den Salat Öl in einer weiten beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Kichererbsen und Zwiebeln ca. 2 Min. rührbraten, auskühlen. Kichererbsen in die Gläser verteilen. Papaya, Feta und Radiesli schichtweise auf die Kichererbsen verteilen, beiseitegestelltes Zwiebelgrün darüberstreuen, zugedeckt kühl stellen.
Für die Sauce Zitronenschale und -saft, Öl, Honig und Chili verrühren, würzen, in die Fläschli giessen, kurz vor dem Servieren über den Salat giessen.
Lässt sich vorbereiten Salat und Sauce ca. 1 Tag im Voraus zubereiten, beides separat zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
 
Auch interessant