Das Gold der Küche Kurkuma-Fischcurry

Gelber Ingwer, Safran-, Gelb- oder Gilbwurz: Kurkuma findet als Gewürz unter vielen Namen den Weg auf unsere Teller. Kartoffelstock, Fischcurry, Panna cotta oder ein Apfel-Smoothie bekommen so eine golden-orientalische Anmutung.
Kurkuma-Fischcurry
© Betty Bossi

Ganz schön gelb! Kurkuma-Fischcurry mit frischem Koriander.

 Kurkuma-Fischcurry

Zutaten (für 4 Personen) Gewürzpaste
40 g Kurkumawurzel, fein gerieben, oder 1 EL Kurkumapulver
2 cm Ingwer, fein gerieben
2 Knoblauchzehen, in Scheibchen
1 Nelke
1 roter Chili, entkernt, in Ringen
3 Kardamomkapseln, Samen ausgelöst
1/4 TL Kreuzkümmel
Curry
1 EL Erdnussöl
5 dl Kokosmilch, 2 dl Wasser
1 TL Salz
1 Limette, heiss abgespült, trocken getupft, abgeriebene Schale und Saft
500 g Pfälzer Rüebli, in Stängeln
500 g Dorschfilet Royal (MSC), in ca. 2 cm grossen Stücken
200 g geschälte, rohe Riesencrevetten-Schwänze
1/2 Bund Koriander, Blätter abgezupft
Vor- und zubereiten ca. 45 Min.

Für die Gewürzpaste Kurkuma und alle Zutaten bis und mit Kreuzkümmel im Mörser zerstossen.
Für das Curry Öl in einem Wok oder einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Paste ca. 2 Min. andämpfen, Kokosmilch und Wasser dazugiessen, aufkochen, salzen. Limettenschale und -saft und Rüebli beigeben, bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. kochen. Fisch und Crevetten beigeben, ca. 5 Min. bei kleiner Hitze ziehen lassen. Koriander darüberstreuen.
Dazu passt Basmatireis.

Auch interessant