1. Home
  2. Life
  3. Essen und Trinken
  4. Betty Bossi Rezept – Gut geschmort

Betty Bossi

Gut geschmort

Fleisch vom Kalb, Rind oder Schwein, es darf auch Poulet sein – gewürfelt und ergänzt mit Gemüsestückchen – und fertig ist das RAGOUT oder VORESSEN. Halt! Nicht ganz, denn alles muss noch lange langsam köcheln, um unseren Gaumen so richtig zu verzaubern.

Gut geschmort
Intensiv Die Aromen des Rindsragout-Schmortopfs entfalten sich erst nach gut zwei Stunden köcheln. Betty Bossi

Rindsragout-Schmortopf

Zutaten (für 4 Personen)
• Öl zum Braten
• 800 kg Rindsvoressen (z. B. Schulter)
1 EL Mehl
1 TL Salz, wenig Pfeffer
75 g Speckstängeli
2 Zwiebeln, in Streifen
• 2 Rüebli, in ca. 5 mm dicken Scheiben
1 EL Tomatenpüree
1 Sternanis
1 dl roter Portwein
1 dl Rotwein (z. B. Barolo)
3 dl Wasser
• 1/2 EL Kalbsfondkonzentrat (Fine Food)

 

Vor- und zubereiten ca. 30 Min.
Schmoren ca. 2 1/4 Std.

Wenig Öl im Brattopf heiss werden lassen. Fleisch portionenweise ca. 5 Min. anbraten, mit Mehl bestäuben, herausnehmen, würzen. Hitze reduzieren, Bratfett auftupfen, evtl. wenig Öl beigeben. Speckstängeli, Zwiebeln und Rüebli ca. 3 Min. andämpfen, Tomatenpüree und Sternanis mitdämpfen. Portwein und Wein dazugiessen, knapp auf die Hälfte einkochen. Wasser und Kalbsfondkonzentrat dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren. Fleisch mit dem entstandenen Saft wieder beigeben, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 21/4 Std. schmoren.

Dazu passen Spätzli, Kartoffelstock und Gratin.
Lässt sich vorbereiten Rindsragout ca. 2 Tage im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Servieren nur noch heiss werden lassen.

Von Betty Bossi am 25. Februar 2019