Aufgetischt & ausgelöffelt Minestrone

Da wird selbst Suppenkaspar schwach. Und zum Geniesser! Linsen, Kichererbsen und Borlotti-Bohnen – in die Suppen mit Hülsenfrüchten kommen gar manch andere Zutaten: Gemüse oder etwas Fleisch, Bouillon, Chili, Kurkuma und Curry. Ganz nach Gusto!
Minestrone
© Betty Bossi

Mamma mia! Minestrone – der italienische Klassiker schmeckt Jung und Alt.

Minestrone
 
Zutaten (für 4 Personen)
• 150 g getrocknete Borlotti-Bohnen, ca. 12 Std. eingeweicht, abgetropft
• 11.2 Liter Wasser, siedend
• 100 g Speckwürfeli
• 1 Zwiebel, fein gehackt
• 1 Knoblauchzehe, gepresst
• 1 Rüebli, in feinen Scheiben
• 1 Stängel Stangensellerie, in Scheiben
• 150 g Wirz, in feinen Streifen
• 11.2 Liter Gemusebouillon
• 100 g mehligkochende Kartoffeln, in ca. 1 cm grossen Würfeln
• 100 g Risottoreis (z. B. Carnaroli)
• 100 g tiefgekühlte Erbsli
• 3 Tomaten, evtl. geschält, entkernt, in Streifen
• 5 Salbeiblätter, fein geschnitten
• 5 Basilikumblätter, fein geschnitten
• Salz, Pfeffer, nach Bedarf
• Parmesan, gerieben
 
Einweichen ca. 12 Std.
Vor- und zubereiten ca. 11/2 Std.
 
Eingeweichte Bohnen im Wasser ca. 45 Min. weich köcheln, abtropfen. Speckwürfeli in einer weiten Pfanne langsam knusprig braten. Zwiebel und Knoblauch beigeben, andämpfen, Rüebli, Sellerie und Wirz mitdämpfen. Bouillon mit den Bohnen beigeben, aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 15 Min. köcheln. Kartoffeln, Reis und Erbsli beigeben, ca. 20 Min. weiterköcheln, bis der Reis al dente ist. Tomaten, Salbei und Basilikum beigeben, Suppe würzen.
Den Parmesan dazuservieren.
Auch interessant