Rezept - Frisch & fein Oliven-Rucola-Focaccia

Diese uralte Kulturpflanze heisst zu Deutsch Rauke und war lange vergessen. Jetzt ist sie wieder sehr populär und unter ihrem italienischen Namen Rucola bekannt und beliebt. Sie schmeckt je nach Sorte kräftig bis nussig – und eignet sich für mehr als nur Salat.  
Betty Bossi Rezept Oliven-Rucola-Focaccia
© Betty Bossi

Würzige Vorspeise. Focaccia mit Oliven und Rucola.     

 

Oliven-Rucola-Focaccia

Vorspeise (für 4 Personen) Teig
250 g Mehl
3/4 TL Salz
1/4 Würfel Hefe (ca. 10 g), zerbröckelt
11/2 dl lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl

Belag
50 g schwarze Oliven, entsteint, fein gehackt
2 Sardellenfilets, abgetropft, fein gehackt, nach Belieben
1 Knoblauchzehe, gepresst
125 g Mozzarella, in Stücken
25 g Rucola
1 EL Olivenöl
wenig Fleur de Sel

Vor- und zubereiten ca. 55 Min.
Aufgehen lassen ca. 1 Std.
Backen ca. 15 Min.

Für den Teig Mehl, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen. Wasser und Öl beigeben, zu einem weichen, glatten Teig kneten, zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 11/2 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen. Teig auf wenig Mehl flach drücken, ausziehen oder auswallen (ca. 25 × 40 cm). Oliven, Sardellen und Knoblauch mischen, auf den Teig streichen. Mozzarella darauf verteilen.
Backen ca. 15 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Rucola, Öl und Fleur de Sel darüber verteilen.

Auch interessant