Rezept - Klassiker vom Huhn Poulet-Cordon-bleu

Das weisse Fleisch gilt als edelstes Stück vom Huhn. Es ist leicht und bekömmlich, lässt sich braten, garen und köcheln. Pouletbrüstli verleiden uns nie, weil wir sie variabel zubereiten können – mit Käse, als Suppe oder gar mit süssen Marshmallows. 
Betty Bossi Rezept Poulet-Cordon-bleu
© Betty Bossi

Herzhaft sommerlich. Poulet-Cordon-bleu mit Schinken und Weichkäse. Dazu: Rüeblisalat

Poulet-Cordon-bleu

Zutaten (für 4 Personen)
3 EL Kräuterweinessig
4 EL Rapsöl
1/2 TL Salz
700 g Rüebli, grob gerieben
1 Weichkäse, (z. B. Tomme, ca. 200 g)
4 Tranchen Hinterschinken (ca. 140 g)
4 Pouletbrust-Charbonnade ( je ca. 70 g)
1/2 TL Salz
1 Ei
100 g Cornflakes
2 EL Mehl
3 EL Bratbutter

Vor- und zubereiten ca. 30 Min.

Essig und Öl verrühren, salzen, Rüebli daruntermischen. Käse vierteln, auf den Schinken legen, zu Päckli formen. Pouletplätzli salzen, Schinkenpäckli darauflegen, einpacken, mit Zahnstocher fixieren. Ei verklopfen, Cornflakes zerdrücken. Plätzli im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln, im Ei, dann in den Cornflakes wenden, gut andrücken. Pouletpäckli in der Bratbutter bei mittlerer Hitze rundum ca. 12 Min. braten.

Dazu passen Zitronenschnitze.

Auch interessant