Gorgonzola-Gnocchi Kreative Vegiküche

Damit überzeugen Sie auch Liebhaber eines feinen Filets: Fleischlos essen fördert die Fantasie. Und freut nicht nur Ihr Portemonnaie.
Appetitlich: Gefüllte Gnocchi.
Appetitlich: Gefüllte Gnocchi.

Zutaten (für eine Vorspeise für 4 Personen; ergibt ca. 24 Stück)

Gnocchi-Teig
370 g Gschwellti (mehligkochende Sorte), frisch gekocht, heiss geschält, in Stücken 
100 g Mehl 
25 g Parmesan, fein gerieben
wenig Muskat 
3/4 Teelöffel Salz

Füllung
60 g Mascarpone-Gorgonzola, mit einer Gabel zerdrückt 
Salzwasser, siedend 
30 g Butter
2 kleinköpfige Artischocken, längs fein gehobelt

Vor- und zubereiten ca. 11/4 Std.

Kartoffeln durch das Passevite in eine Schüssel treiben, etwas abkühlen. Mehl, Parmesan, Muskat und Salz mit dem Kartoffelschnee mischen, evtl. noch etwas Mehl beigeben. Der Teig sollte noch feucht sein, aber nicht mehr an den Händen kleben.

Gnocchi formen Gnocchi-Teig auf wenig Mehl zu zwei Rollen von je ca. 2 cm Ø formen. Rollen in ca. 3 cm lange Stücke schneiden, diese evtl. mit leicht angefeuchteten Händen zu Kugeln formen.

Gnocchi füllen Ofen auf 60 Grad vorheizen, Schüssel und Teller vorwärmen. Gnocchi in zwei Portionen je ca. 6 Min. im knapp siedenden Salzwasser ziehen lassen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen, warm stellen. Butter in einer beschichteten Bratpfanne warm werden lassen, Artischocken beigeben, erwärmen, bis die Butter schäumt, es nussig riecht und die Artischocken knusprig sind. Auf den Gnocchi verteilen.

 

Auch interessant