Soledurner Liebesbrief So fein isst die Liebe

Überraschen Sie Ihren Schatz am Valentinstag mit einem süssen Liebesbrief, der von Herzen kommt! Ganz ohne Worte, jedoch mit viel Geschmack.
Süss verpackt Diese Botschaft kommt nicht nur bei Solothurnern gut an.
Süss verpackt Diese Botschaft kommt nicht nur bei Solothurnern gut an.

Zutaten: (ergibt 4 Stück)
Quarkblätterteig
200 g Mehl
1/2 Teelöffel Salz
100 g Butter, in Stücken, kalt
150 g Rahmquark
250 g Früchte, halbiert, entsteint (z. B. Aprikosen, Kirschen, Zwetschgen), in Würfeli
11/2 Esslöffel Zucker zum Darüberstreuen
Wasser zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestäuben

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Kühl stellen: ca. 2 Std.
Backen: ca. 15 Min.

Für den Quarkblätterteig Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Quark beigeben mit einer Kelle mischen. Teig von Hand zusammenfügen, nicht kneten, flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen. Teig auf wenig Mehl rechteckig ca. 1 cm dick auswallen. Schmalseiten zur Mitte hin einschlagen, locker umschlagen, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen (1. Tour). Vorgang wiederholen (2. Tour), dabei den Teig in die andere Richtung bearbeiten. Nochmals zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen. Teig quadratisch ca. 33 × 33 cm auswallen, in ca. 15 cm grosse Quadrate schneiden. Die Früchte auf die Teigmitte legen, mit Zucker bestreuen. Teigränder mit Wasser bestreichen. Die Teigecken über die Füllung legen (Couverts formen), leicht andrücken. Aus den Teigresten 4 Herzchen ausstechen, mit Wasser auf die Mitte kleben. Liebesbriefe zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.

Backen: ca. 15 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Herausnehmen, auf einem Gitter etwas abkühlen, mit Puderzucker bestäuben, auskühlen.

Tipps
• Statt Steinobst Äpfel oder Beeren verwenden.
• Schneller: Statt Quarkblätterteig 250 g Blätterteig verwenden.

Auch interessant