Gemüsezwiebel-Wähe Zum Weinen fein

Sie ist ein heimlicher Star in der Küche. Treibt uns die Tränen in die Augen. Zum Lohn schenkt uns die Gemüsezwiebel aber viel Geschmack.
Einfach gut: Währschafte Wähe!
Einfach gut: Währschafte Wähe!

Zutaten: (für ein rundes Backblech von ca. 28 cm Ø, gefettet)
Kartoffelteig:
1 Beutel Kartoffelflocken zu 3 Portionen (z. B. Stocki)
3 Esslöffel Mehl
1 Teelöffel Salz
1/8 Würfel Hefe (ca. 5 g)
50 g Butter, flüssig
1 dl Milch, lauwarm
1 Ei, verklopft

Guss:
2 dl Kaffeerahm
2 Eier
160 g Schmelzkäse (z. B. Bel Paese), in Stücken
1/2 Esslöffel Rosmarinnadeln, fein gehackt
2 Prisen Salz
Pfeffer aus der Mühle
8 Tranchen Bauernspeck, quer in ca. 5 mm breiten Streifen
1 Gemüsezwiebel (ca. 200 g, siehe Hinweis), quer in 4 Scheiben

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Aufgehen lassen: ca. 1 Std.
Backen: ca. 30 Min.

Für den Kartoffelteig Kartoffelflocken und alle Zutaten bis und mit Hefe in einer Schüssel mischen. Butter, Milch und Ei daruntermischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufgehen lassen. Teig von Hand im vorbereiteten Blech verteilen.

Für den Guss Rahm und alle Zutaten bis und mit Rosmarin gut verrühren, würzen. Speck daruntermischen, Masse auf dem Teigboden verteilen, Zwiebelscheiben hineinsetzen.

Backen: 5 Min. in der unteren Hälfte des auf 240 Grad vorgeheizten Ofens. Hitze auf 200 Grad reduzieren, ca. 25 Min. fertig backen. Herausnehmen, leicht abkühlen, Wähe aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Hinweis: Statt einer Gemüsezwiebel 200 g Zwiebeln, quer halbiert, verwenden.

 

Auch interessant