Isabelle Flükiger, Bestseller (Rotpunkt) Endlos viel Zeit

5 Fragen an ein Buch
Endlos viel Zeit
© Paul Seewer Endlos viel Zeit

Worum geht es?
Die Ich-Erzählerin ist Sekretärin in einem Kulturbetrieb und will einen Bestseller schreiben. Ihr Allerliebster ist angehender Lehrer und strotzt nur so vor Idealismus, bis er eines Tages von der harten Realität eingeholt wird. Das Leben der beiden plätschert dahin, ruhig und langweilig. Und dann sitzt plötzlich Gabriel, ein kleiner, reizender Hund, in ihrem Garten. Er verbreitet viel Lebensfreude, stellt aber gleichzeitig ihr Dasein infrage.

Wer ist die Autorin?
Isabelle Flükiger, 33, ist in Freiburg geboren. «Bestseller» ist der vierte Roman der Westschweizerin, die bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde.

Bleibende Sätze?
«Hinter dem Vorbeiziehen der Worte, der imaginären Welten, die sich öffnen und wie Flügel schlagen, steht das Vorbeiziehen der immer gleichen Tage. Leben wie alle Welt. Heiraten, ein Haus und Kinder haben.»

Für wen?
Für jene, die die Generation der Dreissigbis Vierzigjährigen verstehen möchten.

Was bleibt nach der Lektüre?
Die Zuversicht, dass im Leben auch Niederlagen zum Glück führen können.

Und hier gehts zum Bestellen von:
Isabelle Flükiger, Bestseller (Rotpunkt) 

 

Auch interessant