Schminktipp 3 Make-up und Rouge richtig auftragen

Wie grundiert man korrekt und zaubert mit Rouge einen frischen und strahlenden Teint hin? Welche Tipps Sie beachten sollten, damit Sie jede Gesichtsform perfekt in Szene setzen können, erklärt unsere Make up-Artistin Sandra Hofer (www.beautystyle.ch) im Video.
Das Rouge wird bei Jessica am obersten Wangenknochen bis zur Mitte der Wange steil nach unten aufgetragen.
© Tanya König / SI online Das Rouge wird bei Jessica am obersten Wangenknochen bis zur Mitte der Wange steil nach unten aufgetragen.

[simplex:nid=56,238,14545;]

Schminkanleitung:
Schritt 1: Das Gesicht sollte vor dem Auftragen von Make-up gut abgeschminkt und eingecremt werden. Für den Tag kann man eine normale Tagescreme verwenden oder an einem Sommertag eine Creme mit einem Sonnenschutzfaktor.

Schritt 2: Damit das Make-up sich leicht auf der Haut anfühlt und wie eine zweite Haut ist, kann das flüssig Make-up mit einer Feuchtigkeitscreme gemischt werden. Das Verhältnis: 1/3 Make-up und 2/3 Creme. Diese Kombination wird mit einem Make-up-Schwamm in «Stoss-Tupf-Bewegungen» aufgetragen. Damit das Make-up den ganzen Tag hält, wird es mit losem, transparenten Puder mit einem Pinsel leicht abgepudert.

Schritt 3: Bei der Gesichtsform zwischen Rund- und Herzförmig von Jessica wird das Rouge vom obersten Punkt des Wangenknochens bis ca. Mitte des Backenknochens steil
nach unten aufgetragen. Dies macht man mit einem Rougepinsel und einem pfirsichfarbenen Rouge.

  • Für ovale Gesichtsformen:Ein ovales Gesicht wird eher spitzwinklig rougiert - vom äusseren Ende des Wangenknochens bis kurz vor den Mundwinkeln.
     
  • Für eckige Gesichtsformen:
    Bei eckigen, breiten Gesichtern wird das Rouge nicht auf, sondern seitlich am Wangenknochen platziert. Diese tiefer gesetzte Rougeform unterbricht die Fläche und nimmt dem Gesicht etwas von seiner schweren Kinnlastigkeit.
     
  • Für dreieckige / herzförmige Gesichtsformen:
    Das Rouge wird auf der breitesten Stelle des Wangenknochens platziert und läuft von dort aus weich nach vorne aus, sodass es unter dem äusseren Augenwinkel endet.
  • Für runde Gesichtsformen:
    Ein rundes Gesicht kann optisch verlängert werden, indem man das Rouge vom äusseren Ende des Wangenknochens schräg nach unten in Richtung Mund zieht. D.h. das Rouge wird sehr steil aufgetragen.
  • Für lange Gesichtsformen:
    Das Rouge wird von der Ohrenmitte gerade bis zum Augenanfang gesetzt. Es kann ein bisschen breiter aufgetragen werden, dadurch wirkt das Gesicht ausgeglichener und die Länge wird unterbrochen.
     
     

Produkte:    
Schritt 1:
Abschminkmittel, Tagescreme.
Schritt 2: Flüssig Make-up und Feuchtigkeitscrème, loses-transparentes Puder.
Schritt 3: Blush/Rouge.
 

www.beauty-style-academy.ch

Auch interessant