«Royal hideaway Corales» Teneriffa Adults only!

«No Kids!» Barcelò eröffnet auf Teneriffa ein modernes Hotel nur für Erwachsene. Einchecken lohnt sich: Die Juniorsuiten sind riesig, die Pools elegant, der Golfplatz Adeje ist nah. Hier kocht Juan-Carlos Padron, für die Spanier «Chef del Futuro». 
Adults only!
© HO

Ruhe am Pool! Im neuen «Royal Hideaway Corales Beach» dürfen nur Erwachsene chillen und schwimmen.

Für General Manager Fernando Turnres steht fest: «Adults only» ist das Konzept der Stunde. Wir haben damit in der Barcelò-Gruppe sehr gute Erfahrungen gemacht. Wer ohne Kinder reist, will am Pool seine Ruhe.» «Ab 16 Jahre» heisst es denn überall im «Corales Beach», auch im Spa, im Gym und im Signature Restaurant Maresia. Familien sind trotzdem willkommen – im «Corales Suites», dem zweiten Hotel im futuristisch anmutenden Resort. Dort gibts familienfreundliche Suiten, mit eigener Küche, Privatpools und auf Wunsch mit mehreren Schlafzimmern.

«Cocinero Revelación». Teneriffa ist auch Gourmet-Insel. Im «Royal Hideaway Corales» ist Juan-Carlos Padron der Star. Er sammelt für seine «nuova cocina canaria» Sterne (in seinem Stammhaus «Rincon») und Auszeichnungen: «Cocina Revelación», «Chef del Futuro». Im «Corales» ist Mario Gonçales sein scheuer, stiller, aber sehr begabter Statthalter. Hammergerichte im Rooftop-Restaurant Maresia? Eine geröstete Zwiebel («Cebolla asada») auf Parmesan-Creme. Die mit Fleisch von schwarzem iberischem Schwein gefüllten Dumplings (Ravioli). Auch im «San Hô» werden Gourmets glücklich: Nikkei-Küche, die vielversprechende «Fusion» von Japan und Peru. Im «Nao» gibts jeden Abend ein Buffet der erfreulichen Art, mit Live-Cooking-Stations.

Juniorsuiten mit La-Gomera-Sicht. Alle Juniorsuiten («normale Zimmer gibts hier nicht») sind zum Atlantik ausgerichtet, mit Sicht auf die Nachbarinsel La Gomera. Die Räume sind hell, riesig (55 m2, elegant gestylt, mit freistehenden Badewannen und riesigen Duschen und 20 m2 grossen «gläsernen» Terrassen. An beiden Pools wird man gut umsorgt. Als erstes gibts ein Sonnencrème-Set. Mit Schutzfaktor 50. Wir sind auf Teneriffa!

Für Sterne-Gucker. «Corales» will seinen Gästen das Besondere bieten. Da kocht der Chef schon mal in der Suite. Da gibts eine abendliche Massage am privaten Pool. Da werden Hobby-Astronomen verwöhnt: Sie gucken vom Vulkan Teide (3350 m) in den Nachthimmel oder gehen auf private «Star Night Cruise». Ein erfahrener «Sky Coach» ist mit an Bord. Auch für Golfspieler ist das neue Resort ideal: Der Golfclub Adeje ist nur wenige Minuten entfernt. Die Anlage ist zwar jeden Tag restlos ausgebucht, aber in einem erstaunlich guten Zustand (Greenfee 102 Euro, rechtzeitig reservieren!). Auch hier gilt: Meersicht, von (fast) allen Spielbahnen. Edelweiss fliegt täglich ab Zürich in vier Stunden direkt auf die Sonneninsel.

Check-in
Übernachten | Royal Hideaway Corales Resort, Teneriffa, nur 20 Minuten vom Flughafen. 235 Zimmer, Juniorsuiten, Suiten und Villas, ab 350 Euro. Ein Hotel-Teil nur für Erwachsene! |
Essen | «Maresia» mit spanischem Starchef Juan-Carlos Pedron. «San Hô» mit asiatisch-peruanischen Gerichten. Abends attraktives Buffet im «Nao». |
Sport | Drei Pools. Grosszügiger Gym (24 Stunden offen). Spa. |
Info | www.barcelo.com

Auch interessant