THURGAU TRAVEL BURMA Flussfahrt im Land der goldenen Pagoden

Das «goldene Land» Burma war lange Zeit für Touristen nur schwer zugänglich. Das Schweizer Reiseunternehmen Thurgau Travel bietet seit der Öffnung auf eigenen Schiffen Flusskreuzfahrten an: mit lokaler Besatzung und Schweizer Komfort. Einschiffen und geniessen! 
Flussfahrt im Land der goldenen Pagoden
© HO

Eigenbau: Die «Thurgau Exotic 3». Wegen des tropischen Klimas braucht das Schiff einmal pro Jahr einen neuen Anstrich.

  

Der Bau des neuen Flussschiffes des Schweizer Reiseunternehmens Thurgau Travel in Burma dauerte volle 15 Monate. Die «Thurgau Exotic 3» absolvierte 2017 ihre Jungfernfahrt und wird heute unter anderem für die Route Mandalay – Bagan – Rangun auf dem Irrawaddy eingesetzt. Sie wurde mit lokalem Hartholz im Kolonialstil gebaut und landestypisch eingerichtet. Das war Hans Kaufmann, dem Gründer von Thurgau Travel, wichtig. «Wir wollten kleine Schiffe ohne Pool und Schnickschnack, die zu diesem Land und seiner Natur passen.» Die Crew besteht aus Burmesen, die teilweise seit demStart von Thurgau Travel in Burma dabei sind.

Relaxt wird auf dem grossen Sonnendeck. Für Frühaufsteher gibts schon ab sechs Uhr frischen Kaffee und Tee. So lassen sich die vorbeiziehenden Pagoden und die ersten Sonnenstrahlen wunderbar auf einem Liegestuhl geniessen. Das Schiff zählt nur 16 Kabinen (alle mit WC/Dusche und Klimaanlage), was für eine familiäre Atmosphäre sorgt.

Der einheimische Küchenchef Saw James kocht hervorragende gesunde asiatische und westliche Gerichte. Besonders lecker: sein burmesisches Curry. Damit die Gäste zu Hause nicht auf das feine Essen verzichten müssen, verrät James sogar einige seiner Rezepte. Beim Abendessen finden alle Passagiere gleichzeitig im Bordrestaurant Platz und können aus der Weinkarte sogar einige hiesige Tropfen auswählen.

Die Highlights der Flusskreuzfahrt sind die beiden ehemaligen königlichen Hauptstädte Bagan und Amarapura. Bagan ist mit seinen über 3000 buddhistischen Sakralgebäuden eine der grössten archäologischen Stätten Südostasiens. Amarapura ist bekannt für seine Seiden- und Baumwollprodukte. Ausserdem steht hier die längste Teakholzbrücke der Welt, die U Bein Bridge. Thurgau Travel ermöglicht auch den Besuch an abgelegenere Orte, die sonst nur schwer zugänglich sind. Ein Spaziergang durch das Dorf Shwe Pyi Thar gibt etwa Einblick in das traditionelle ländliche Leben lokaler Bauernfamilien.

Die lokale Reiseleitung spricht sehr gut Deutsch und begleitet alle Ausflüge und Aktivitäten. Auch beim Abendprogramm auf dem Schiff ist sie stets dabei und beantwortet auf Wunsch gerne Fragen.

Die 14-tägige Reise auf dem Irrawaddy inklusive Flüge gibts bei Thurgau Travel bereits ab CHF 4070.–. Insgesamt ist das Schweizer Reiseunternehmen in Burma mit drei eigenen Schiffen und drei verschiedenen Routen auf dem Irrawaddy, demChindwin und dem Upper Irrawaddy unterwegs. 

Check-in

Anreise Flug von Zürich via Bangkok nach Mandalay 
Beste Reisezeit Von Oktober bis Februar (Trockenzeit) 
Kabinen Die «Thurgau Exotic 3» besitzt 16 Kabinen in verschiedenen Kategorien. Zwei-Bett-Standard ohne Balkon / Suiten Hauptdeck (ohne Balkon) / Suiten Oberdeck (mit Privatbalkon) / Front-Suiten Oberdeck (mit privaten Front-Balkonen) 
Infos www.thurgautravel.ch

Auch interessant