Leserreise der «Schweizer Illustrierten» Entdecken Sie mit uns die Old Burma Road

Auf den Spuren der DOK-Serie von SRF «Old Burma Road – unterwegs mit Barbara Lüthi» (Start 28. 8.). Hinter dem eisernen Bambusvorhang öffnet sich dem Reisenden eine Welt des Staunens.
Burma Tempel
© HO

Bagan: Unvergesslicher Sonnenuntergang über der majestätischen Pagodenlandschaft.

Ab Ende August zeigt SRF, wie Südostasien-Korrespondentin Barbara Lüthi die uralten Pfade der Händler, Soldaten und Schmuggler bereist und dabei faszinierende Völker und Landschaften antrifft. Mit diesen zwei Reisen durch das heutige Myanmar und Südchina tun Sie es der mehrfach ausgezeichneten Journalistin gleich. Zusätzlich begleiten Sie Erwin Koller und Peter Achten, die mit ihrem Wissen über den allseits präsenten Buddhismus sowie die historischen Hintergründe Ihr Erlebnis der Old Burma Road unvergleichlich machen.

Highlights der 19-tägigen Reisen

  • Abseits vom Massentourismus reisen Sie mit Einheimischen im Zug und auf alten, mit Kopfsteinpflaster ausgelegten Pfaden in den Bergen Südchinas.
  • Barbara Lüthi: Die prämierte Journalistin und SRF-Südostasien-Korrespondentin erzählt Ihnen auf der 2016-Reise von ihren Eindrücken während der DOK-Dreharbeiten.
  • Erwin Koller: Der ehemalige SRF-Redaktionsleiter von «Gesellschaft und Religion» bringt Ihnen 2016 den Buddhismus näher. In Mandalay begleiten Sie Klosterschüler und essen mit Nonnen zu Mittag.
  • Peter Achten: Burma sei sein liebstes Reiseland. Der langjährige SRF-Asienkorrespondent erläutert während der 2015-Spätherbstreise das Gestern und Heute Myanmars und die Beziehungen zu China.
  • Burmesische Stundenpläne: Mit Schweizer Berufsschulen als Vorbild bietet die CVT-Institution in Yangon ärmeren Kindern einen Start ins Berufsleben. In Pyin Oo Lwin Besuch einer Schule für Waisenkinder.
  • Kurkuma und Kardamom: In einem Kochkurs erfahren Sie mehr über die unbekanntere burmesische Küche.
  • Kunsteinblicke: Sanfte Gesichter aus groben Marmorblöcken, filigranes Blattgold und zum Leben erweckte Marionettenwelten. Sie beobachten – und färben im südchinesischen Dali Ihr eigenes Batiktuch.
  • Spitzen am Horizont: Goldene Pagoden in der Königsstadt Bagan, Steinwaldformen in Zürichs Partnerstadt Kunming.
  • Diplomatischer Empfang: Auf der Schweizer Botschaft in Yangon erfahren Sie mehr über die langjährigen Landesbeziehungen.


Reisedaten: 23. 1. bis 10. 2. 2016 mit Barbara Lüthi (2 Tage) und Erwin Koller (8 Tage),
Preis: CHF 7900.– (inkl. Flugtaxen CHF 495.–, Stand Juni 2015), EZ-Zuschlag CHF 1150.–

Organisation durch die auf Expertenreisen spezialisierte Reiseagentur cotravel in Allschwil, Tel. 061 308 33 00.

Detailprogramm und Anmeldung
Reise 2016: Website oder PDF

Auch interessant