Jetzt erst recht! Party-Insel Mykonos (GR) Mykonos: Aufregende Glamourinsel in der Ägäis

Auf nach Griechenland! Mykonos lockt mit weissen Häusern, blauem Meer und viel Ferienstimmung. Holiday Jet – das Ferienflugzeug von Hotelplan – bedient von Zürich aus neu die schöne Kykladen-Insel.
Mykonos
© Interfoto

Kykladen pur. Trotz Krise boomt das Leben an der Bucht von Mykonos. Nati-Star Pajtim Kasami und Sängerin Nicole Scherzinger liessen es kürzlich ordentlich krachen.

Der Meltemi bläst wieder einmal tüchtig. Auf dem Wasser bilden sich weisse Schaumkronen, die Röcke der Damen bauschen sich auf, alles fliegt herum. Dieser Wind, der seinen Höhepunkt in den Monaten Juli und August erreicht, bringt angenehme Kühle, wird aber von Schiffsleuten und Seglern gefürchtet. Und manchmal von Touristen verflucht, die seinetwegen die Sonnenstrahlen unterschätzen.

Beliebte Insel Mykonos ist eine ausgesprochene Touristendestination. Schon in den 60er-Jahren ist sie beim Jetset und den Homosexuellen beliebt. Heute zieht die Kykladen-Insel ein sonnen- und partyhungriges Publikum an. Auch Prominente, wie etwa Lindsay Lohan oder Roman Polanski, feiern hier gern. In den Häfen schaukeln blitzblanke Jachten, die Strände gehören zu den schönsten Griechenlands, etwa Psarou mit dem Restaurant Nammos, der «place to be» auch für Partys.

Ein wahres Bijou Mykonos-Stadt ist ein weiss-blaues Kleinod, durchsetzt vom violetten Zauber der blühenden Bougainvilleas. Enge Gassen laden zum Bummeln und Shoppen ein: Das griechische Label Maurizio mit der bunten und teils glamourösen Sommerkollektion macht neben Louis Vuitton & Co. eine gute Figur.

Chillen und Essen Den Sundowner gönnt man sich entweder im pittoresken Stadtteil «Klein Venedig» am Wasser – mit Blick aufs Wahrzeichen der Insel, die berühmten fünf Mühlen – oder im «Babylon», wo nachts kein Durchkommen mehr ist. An Restaurants und Bars fehlt es im Städtchen wahrlich nicht. Beim Wasser unter den Windmühlen bietet sich das beliebte Fischrestaurant Sea Satin Market (www.caprice.gr) an. Für Partygänger angesagt: der Jacky’O Beach Club (www.jackieobeach.com) oder das «Cavo Paradiso» (www.cavoparadiso.gr).

Design-Hotel mit Meerblick Etwa 20 Autominuten von Mykonos-Stadt entfernt thront in Hanglage über der Elia-Bucht das Myconian Utopia Resort, ein Relais & Château mit 35 Zimmern und Villen. Die Sicht auf die Ägäis ist genauso traumhaft wie die Inneneinrichtung des Hotels, das letztes Jahr eröffnet wurde. Alles ist bis ins kleinste Detail durchdacht und designt, die Materialien sind vorwiegend Stein und Olivenholz. Wer keine Lust verspürt, das Hotel zu verlassen – was an sich schade wäre, denn Mykonos-Stadt ist aufregend, die Insellandschaft karg, aber durchsetzt mit rosaroten Oleanderbüschen und Feigenbäumen –, wird trotzdem kulinarisch verwöhnt und in den Genuss der traumhaft schönen Sonnenuntergänge kommen. 

Check-in
Anreise Holiday Jet fliegt bis etwa Mitte Oktober dienstags und freitags nach Mykonos. Es ist möglich, die Flüge mit Edelweiss zu kombinieren (www.holidayjet.ch) Attraktives Angebot 4 Tage im 5-Sterne-Hotel Myconian Utopia Resort in Elia, DZ im «Signature Retreat mit Meeressicht», Frühstück, Flug, ab CHF 671.– p. P. bei Globus Reisen (www.globusreisen.ch/h-372618) Wichtig Angesichts der Situation in Griechenland genügend Bargeld mitnehmen, Kreditkarten nicht vergessen und Sonnenschutz Info www.hotelplan.ch

Auch interessant