1. Home
  2. News
  3. Amy-Winehouse-Biopic: «Fifty Shades of Grey»-Regisseurin Sam Taylor-Johnson führt Regie

Mit dem Segen der Familie

«Fifty Shades of Grey»-Regisseurin Taylor-Johnson dreht Amy-Winehouse-Biopic

Über zehn Jahre nach ihrem Tod kommt jetzt der erste grosse Spielfilm über Amy Winehouse. «Fifty Shades of Grey»-Regisseurin Sam Taylor-Johnson wird mit dem Segen der Familie das Biopic «Back to Black» inszenieren. Die Filmemacherin hat Erfahrung mit Musiker-Biografien.

Amy Winehouse starb 2011.
Amy Winehouse starb 2011. LandmarkMedia/ImageCollect

«Fifty Shades of Grey»-Regisseurin Sam Taylor-Johnson (55) dreht einen Film über das Leben von Amy Winehouse (1983-2011). Dies berichtet das Branchenmagazin "Deadline«. »Back to Black" soll der Titel des Biopics werden, wie ein Song und ein Album der 2011 verstorbenen Sängerin.

Seit dem Tod von Amy Winehouse im Alter von 27 Jahren plante Hollywood immer wieder eine Verfilmung ihres Lebens. So war unter anderem ein Film mit der schwedischen Lisbeth-Salander-Darstellerin Noomi Rapace (42) im Gespräch, zerschlug sich aber. 2015 kam immerhin die Doku «Amy» ins Kino. Sie gewann den Oscar als beste Dokumentation.

Mehr für dich
 
 
 
 

Amy Winehouses Vater verhinderte kürzlich einen anderen Film

Zuletzt wurde ein weiteres Doku-Projekt konkret. Halcyon Studios plante im Herbst 2021 die Verfilmung des Buchs «Saving Amy», das bereits 2010 erschienen war. Doch Mitch Winehouse (71), der Vater der Sängerin, ging gegen das Vorhaben vor. Der Nachlassverwalter seiner Tochter erklärte damals das Projekt für «100 Prozent illegal». Nur er besitze die Rechte an den Bildern von Amy Winehouse. Ausserdem plane Mitch Winehouse, der sich durch die Doku «Amy» negativ dargestellt fühlte, selber ein Biopic.

«Back to Black» von Sam Taylor-Johnson scheint nun dieser Film zu sein. Jedenfalls haben Amy Winehouses Nachlassverwalter dem Film angeblich ihren Segen gegeben. Eine Darstellerin für die Sängerin gibt es noch nicht.

Sam Taylor-Johnson: Erst John Lennon, jetzt Amy Winehouse

Sam Taylor-Johnson hat Erfahrung mit Filmen über grosse Musiker. Die Britin, die sich zuvor einen Namen als bildende Künstlerin gemacht hatte, drehte ihren ersten Kinofilm über John Lennon (1940-1980). In «Nowhere Boy» geht es um die jungen Jahre des späteren Beatles. Danach drehte sie mit «Fifty Shades of Grey» ihren ersten Film mit grossem Budget.

Von spot on news AG am 12. Juli 2022 - 16:00 Uhr
Mehr für dich