1. Home
  2. News
  3. Aus Frust über Henry Cavill? «The Witcher»-Trailer miserabel bewertet

Drei Mal mehr Dislikes als Likes

Aus Frust über Henry Cavill? «The Witcher»-Trailer miserabel bewertet

Ein aktueller Trailer zum «The Witcher»-Ableger «Blood Origin» wird von Fans miserabel aufgenommen. Liegt die vernichtende Bewertung am Ausscheiden von Henry Cavill aus der Mutterserie?

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Machen die Fans ihrem Ärger über Henry Cavills Ausstieg bei «The Witcher» Luft?
Machen die Fans ihrem Ärger über Henry Cavills Ausstieg bei «The Witcher» Luft? Katalin Vermes/Netflix

Am 25. Dezember wird auf Netflix der erste Serien-Ableger zur Fantasy-Show «The Witcher» erscheinen. In der vierteiligen Miniserie «The Witcher: Blood Origin» wird eine Vorgeschichte zu Hexer Geralt von Riva (bisher: Henry Cavill, ab Staffel vier: Liam Hemsworth) erzählt. Die Prequel-Serie spielt mehr als tausend Jahre vor den Ereignissen aus «The Witcher». Ein kürzlich erschienener Teaser-Trailer zu «Blood Origin» kommt nach rund zehn Tagen auf YouTube auf etwas mehr zwei Millionen Aufrufe, was für «The Witcher»-Verhältnisse recht bescheiden ist. Doch viel frappierender am Vorschau-Video ist, wie Fans es bewerten.

«The Witcher: Blood Origin»-Trailer erhält drei Mal mehr «Dislikes» als «Likes»

Am späten Nachmittag des 21. November haben rund 165.000 YouTube-User eine Bewertung für den «Blood Origin»-Trailer abgegeben. Etwa 40.000 von ihnen gefällt das Vorschau-Video, während sich knapp 125.000 User für den Daumen nach unten entschieden haben. Somit geben mehr als drei Mal so viele User, die den Trailer bewerten, ein «Dislike» für das Video - eine vernichtende Reaktion der Fans.

Liegt es an Henry Cavills Ausscheiden aus der Mutterserie?

Über die Gründe hierfür lässt sich letztlich nur spekulieren. Doch liegt der Verdacht nahe, dass der Ausstieg von «The Witcher»-Star Henry Cavill (39) die Fans erzürnt haben könnte. Der Serienstar gab Ende Oktober bekannt, dass er nach Staffel drei als Hauptfigur Geralt von Riva aufhört. Der unter anderem aus der «Tribute von Panem»-Filmreihe bekannte australische Darsteller Liam Hemsworth (32) übernimmt die Figur dann von Cavill, damit die Serie weitergehen kann.

Die «The Witcher»-Fans reagierten geschockt auf diese überraschende Ankündigung. In sozialen Netzwerken machten viele ihrem Unmut Luft, und erklärten, die Serie nach Cavills Ausscheiden nicht weiterschauen zu wollen. Dieser Fan-Frust entlädt sich nun möglicherweise auch am «Blood Origin»-Trailer.

Daneben bleibt abzuwarten, ob die neue «The Witcher»-Serie überzeugen können wird. Wie «Entertainment Weekly» berichtet, reduzierte Netflix nachträglich die Anzahl der Episoden. Ursprünglich sollte «Blood Origin» auf sechs Folgen kommen, jetzt aber werden lediglich vier erscheinen.

In «The Witcher: Blood Origin» wird es um die Erschaffung des ersten Hexers und die sogenannte Konjunktion der Sphären gehen, ein bedeutendes Ereignis in der einst von Vorlagenautor Andrzej Sapkowski (74) erdachten Welt. Eine der Hauptrollen in der Serie übernimmt Leinwand-Legende Michelle Yeoh (60). Die dritte «The Witcher»-Staffel wird indes für Mitte 2023 auf Netflix erwartet. Sie wird dann die letzte mit Cavill in der Hauptrolle sein.

Von spot on news AG am 21. November 2022 - 19:08 Uhr