1. Home
  2. News
  3. «Bauer sucht Frau»: Auch diese Dating-Formate gibt es schon lange

Liebessuche im TV

«Bauer sucht Frau» & Co.: Das sind die langlebigsten Datingshows

Ab 10. Oktober suchen erneut Landwirte nach dem oder der Richtigen fürs Leben. Mittlerweile ist es bereits die 18. Staffel «Bauer sucht Frau», die über die Bildschirme flimmert. Auch diese Dating-Formate gibt es schon lange.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

«Bauer sucht Frau» ist heute eine erfolgreiche Show, so wie es auch «Herzblatt» 18 Jahre lang war.
«Bauer sucht Frau» ist heute eine erfolgreiche Show, so wie es auch «Herzblatt» 18 Jahre lang war. TVNOW / Guido Engels / imago stock&people

Bereits seit 17 Jahren suchen Landwirtinnen und Landwirte bei «Bauer sucht Frau» (auch bei RTL+) die grosse Liebe. Seit Staffel eins moderiert Inka Bause (53) das Format. Nun startet am 10. Oktober bereits die 18. Staffel. In 17 Jahren «Bauer sucht Frau» entstanden einige Kultmomente und auch einige Landwirte sind noch heute mit ihren Liebsten zusammen.

«Bauer sucht Frau»

Das Kultpaar, das sich gesucht und gefunden hat, wird wohl Narumol (57) und Josef (61) aus Staffel fünf bleiben. 2010 heirateten die beiden und neben Narumols kleiner Tochter aus einer vorangegangenen Ehe, brachte sie noch die gemeinsame Tochter Jorafina auf die Welt. Das Paar ist bis heute glücklich und nimmt an diversen TV-Formaten teil.

Das Format ist so erfolgreich, dass seit 2019 auch Landwirte die Chance auf die grosse Liebe bekommen, die nicht in Deutschland leben. Mittlerweile ist die fünfte Staffel «Bauer sucht Frau International» angekündigt. In drei Jahren der Datingshow bereisten die potentiellen Hofdamen und Hofherren Länder wie Australien, Kanada, Namibia oder auch Neuseeland.

«Der Bachelor» und «Die Bachelorette»

Eines der bekanntesten Datingformate im deutschen Fernsehen ist wohl «Der Bachelor» und sein weibliches Pendant «Die Bachelorette». Seit 2003 schauen Zuschauer einem Junggesellen dabei zu, wie er aus einer Gruppe Frauen über mehrere Folgen schliesslich die vermeintlich Richtige findet. In der allerersten Staffel suchte Marcel Maderitsch sein Glück. Im Finale entschied er sich für die damals 22-Jährige Juliane Ziegler. Später begann er jedoch eine Beziehung mit der Zweitplatzierten.

Die Ausstrahlung einer zweiten Staffel hat neun Jahre gedauert, war mit Bachelor Paul Janke (41) aber ein voller Erfolg. Seitdem liefen zehn weitere Staffeln der Show. Die Junggesellen hiessen: Jan Kralitschka, Christian Tews, Oliver Sanne, Leonard Freier, Sebastian Pannek, Daniel Völz, Andrej Mangold, Sebastian Preuss, Niko Griesert und Dominik Stuckmann.

Auch «Die Bachelorette» ist seit 2004 ein erfolgreiches Datingformat. In der ersten Staffel suchte Model Monica Ivancan (45) den Richtigen. Wie beim männlichen Pendant, hat es auch hier neun Jahre für die Ausstrahlung einer zweiten Staffel gebraucht, damals suchte Anna Hofbauer (34) ihren Traummann. Sie fand ihn in Marvin Albrecht. Die Beziehung hielt ganze drei Jahre. Auch diese Frauen suchten in weiteren Staffeln ihre grosse Liebe: Alisa Persch, Jessica Paszka, Nadine Klein, Gerda Lewis, Melissa Damilia, Maxime Herbord und Sharon Battiste.

Einige von ihnen sind zwar nicht mehr mit ihren Auserwählten zusammen, fanden ihr Glück aber innerhalb des «Bachelor»-/«Bachelorette»-Kosmos. So ist Sebastian Pannek (36) mit Angelina Pannek (30) verheiratet, mit der er zwei Kinder hat. Sie war Teilnehmerin der Staffel mit Christian Tews (42) und wurde sogar Zweite. Und auch «Bachelorette» Jessica Paszka (32) fand ihr Glück in einem ehemaligen «Bachelorette»-Kandidaten: Johannes Haller (34), der Zweitplatzierte ihrer Staffel. Heute ist das Paar verheiratet und hat eine gemeinsame Tochter.

«Love Island» und «Prince Charming»

Im Format «Love Island» beziehen die Teilnehmer für knapp drei Wochen eine Villa und finden sich bestenfalls zu Pärchen zusammen. Wer alleine bleibt, muss gehen. Das Gewinner-Paar erhält 50.000 Euro. In Deutschland zeigt RTLzwei die Kuppelshow, die 2021 erstmals zwei Staffeln erhielt und ursprünglich aus Grossbritannien stammt. Für 2023 ist bereits die achte Staffel angekündigt.

Für Singles, die ihre Liebe im gleichen Geschlecht suchen, gibt es seit 2019 mit «Prince Charming» ein eigenes Format. Das Konzept ist ähnlich aufgebaut wie bei «Der Bachelor» und bei «Die Bachelorette». In Staffel eins entschied sich Nicolas Puschmann (31) für Lars Tönsfeuerborn (32), in der zweiten Staffel verteilte Alex Schäfer die Krawatten und suchte nach dem Mr. Right. Staffel drei bestritt Kim Tränka und in der aktuellen vierten Staffel sucht Fabian Fuchs sein Liebesglück. Seit 2021 gibt es mit «Princess Charming» das weibliche Pendant zur Sendung.

Die Vorreiter der Dating-Sendungen: «Herzblatt» und «Nur die Liebe zählt»

Zwar heute nicht mehr im Fernsehen, dafür wohl eine der am längsten laufenden Datingshows Deutschlands: Mit einer Unterbrechung lief die Sendung «Herzblatt» von 1987 bis 2005 17 Jahre lang und hatte insgesamt sieben Moderatoren.

Das Konzept war simpel: Pro Sendung durften ein Mann und eine Frau jeweils aus drei Kandidaten ihr Herzblatt wählen. Eine Befragung mit möglichst interessanten Antworten sollte die Entscheidung erleichtern. Der Haken: Die Fragenden und die Befragten waren durch eine Wand getrennt. Wurde das Herzblatt ausgewählt, sah sich das neu geformte Paar zum ersten Mal. Der Preis am Ende: ein Hubschrauberflug und eine gemeinsame Reise.

In 18 Jahren Sendung fanden sich 926 «Herzblatt»-Paare. Zwei davon haben sogar geheiratet. Durch die erste Show führte damals Rudi Carrell (1934-2006), auf den 1993 Rainhard Fendrich (67) folgte. Danach moderierten ausserdem noch Hera Lind (64), Christian Clerici (56), Pierre Geisensetter (50) und Jörg Pilawa (57) die Sendung. Die letzten Folgen von 5. Juni 2005 bis 23. Oktober 2005 moderierte Alexander Mazza (49).

Von 1993 bis 2011 war Kai Pflaume (55) der Armor im deutschen Fernsehen bei «Nur die Liebe zählt». Streng genommen ist das Format vielleicht keine Datingshow, sorgte aber trotzdem für Herzschmerzmomente und brachte Menschen zusammen.

Im Studio liess sich Kai Pflaume die Liebesgeschichten seiner Kandidaten erzählen. Dabei kam es unter anderem vor, dass jemand seinen Urlaubsflirt von vor ein paar Jahren gesucht hat und bei «Nur die Liebe zählt» von eben diesem überrascht wurde. Es traten aber auch Menschen auf, die sich bei Partnern bedanken wollten oder vermisste Familienmitglieder suchten. 2011 war nach 18 Jahren allerdings wegen geringer Zuschauerzahlen das Ende des Formats besiegelt.

Von spot on news AG am 10. Oktober 2022 - 19:00 Uhr