1. Home
  2. News
  3. Besondere Konzerte: Die besten Live-Auftritte 2022

Helene Fischer und mehr

Besondere Konzerte: Die besten Live-Auftritte 2022

Im Jahr 2022 gab es einige Konzerte, die viele Menschen begeistert haben. Diese Live-Momente sorgten für Gänsehaut und bleiben in Erinnerung.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Helene Fischer bei ihrem Konzert in München 2022.
Helene Fischer bei ihrem Konzert in München 2022. imago images/osnapix

Nach der langen Corona-bedingten Konzertpause standen 2022 wieder zahlreiche Live-Auftritte auf dem Programm. Einige Musiker und Musikerinnen setzten dabei auch neue Massstäbe. Diese Konzerte sorgten dieses Jahr für Gänsehautmomente.

Helene Fischer

Schlagerkönigin Helene Fischer (38) gab 2022 nur ein Deutschlandkonzert - und zwar in München. Am 20. August stand sie knapp zweieinhalb Stunden vor 130.000 Zuschauern auf dem Gelände der Messe München auf der Bühne. Es handelte sich dabei um das grösste Konzert ihrer bisherigen Karriere. Um kurz nach 20 Uhr stimmte Fischer mit «Genau dieses Gefühl» ihren ersten Song an, danach schwebte sie an einem Drahtseil über die Bühne.

Den Hit «Hand in Hand» widmete sie ihrem Verlobten Thomas Seitel, mit dem sie ein gemeinsames Kind hat. Aber natürlich bekamen die Fans auch Hits wie «Atemlos» zu hören. Die Highlights der XXL-Show fasste das ZDF im 75-minütigen Konzertfilm «Helene Fischer - Wenn alles durchdreht» zusammen. 2023 sollen 70 Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz folgen.

Andreas Gabalier

Der österreichische Sänger Andreas Gabalier (38) hat ebenfalls Zehntausende Fans in München zum Tanzen gebracht. Mehr als 90.000 Menschen kamen am 6. August zusammen, um den Volks-Rock‹n›Roller an der Messe München zu sehen. «München, unvergesslich», erklärte der Sänger damals via Instagram. «Für die Ewigkeit», lautete seine Meinung. Auch er gab rund zweieinhalb Stunden alles, Hits wie «Hulapalu» durften dabei nicht fehlen. Zuvor hatte Gabalier bereits weitere Konzerte für das Frühjahr 2023 angekündigt, für die der Österreicher nach Deutschland kommen wird.

Robbie Williams

Der dritte und letzte Künstler, der in München auf dem Messegelände auftrat, war der britische Superstar Robbie Williams (48). Auch bei ihm kamen am 27. August rund 100.000 Fans zusammen. Neben einer riesigen Bühne mit 150 Meter Breite und 30 Meter Höhe, kamen beim Musiker 5.100 Scheinwerfer und 2.800 Quadratmeter LED-Wände hinzu. Neben neuen Songs spielte Williams natürlich auch einige seiner grossen Hits. Unter anderem durften sich die Zuschauer über «She's the One», «Something Stupid», «Come Undone» oder «Supreme» freuen.

Nach über zwei Stunden gab es für die Fans zum Abschluss dann «Angels». «Ihr seid toll, München! Ich danke euch so sehr. Ich liebe euch alle. Rob», schrieb der Musiker nach dem Konzert bei Instagram. Auch der britische Superstar kehrt 2023 nach Deutschland zurück, spielt im Rahmen seiner «XXV Tour» im Februar in vier deutschen Städten.

Rammstein

Die Band Rammstein ist für ihre ausgefeilte und Feuer-intensive Bühnenshow bekannt. Auch 2022 haben sie ihr Können live unter Beweis gestellt und im Stadion Klagenfurt, Berlin, Hamburg und Düsseldorf gespielt. Schon nach kurzer Zeit waren alle Deutschlandtermine ausverkauft. Wer damals keine Tickets mehr ergattert hat, die Rocker ziehen 2023 erneut durch ihre Heimat. Demnach wird die Band zweimal im Münchner Olympiastadion (7. und 8. Juni 2023) und zweimal im Berliner Olympiastadion (15. und 16. Juli 2023) auftreten.

Ed Sheeran

Ed Sheeran (31) gehört zu den erfolgreichsten Sängern der Welt. Im Rahmen seiner «+ - = ÷ x Tour» machte der britische Musiker in Gelsenkirchen, München und Frankfurt halt. In jeder Stadt hat er drei Stadien-Open-Airs gespielt. Das Besondere: Er stand auf einer sich drehenden Bühne, mitten im Stadion. So konnten alle Fans einen guten Blick auf den Sänger erhaschen. Wann er wieder auftreten wird, bleibt ungewiss. Denn der 31-Jährige hat vor Kurzem angekündigt, sich für den Rest des Jahres zurückzuziehen und hat sich «bis 2023 abgemeldet», wie er auf Instagram erklärte.

Von spot on news AG am 24. Dezember 2022 - 17:09 Uhr