1. Home
  2. News
  3. Beyoncé und Right Said Fred streiten sich über Song-Sample

Es geht um den Mega-Hit «I'm Too Sexy»

Beyoncé und Right Said Fred streiten sich über Song-Sample

Beyoncé benutzte für ihren Song «Alien Superstar» ein Sample von Right Said Freds «I'm Too Sexy» - angeblich ohne Erlaubnis des Duos... Jetzt beziehen Sprecher der Sängerin Stellung und verteidigen sie.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Beyoncé und die Brüder von Right Said Fred sind nicht gut aufeinander zu sprechen.
Beyoncé und die Brüder von Right Said Fred sind nicht gut aufeinander zu sprechen. Tinseltown/Shutterstock.com / DFP Photographic/Shutterstock.com

Das lässt sich Beyoncé (41) nicht gefallen. Vor wenigen Tagen gaben die Musiker-Brüder Fred and Richard Fairbrass (69) von Right Said Fred der «Sun» ein Interview, in dem sie der Musikerin unterstellten, ihren Hit-Song «I'm Too Sexy» ohne Erlaubnis als Sample verwendet zu haben. Der Track ist in Beyoncés Song «Alien Superstar» von ihrem neuesten Album «Renaissance» zu hören. Sprecher der Sängerin stellten nun ihre Sicht der Dinge dar.

Sprecher von Beyoncé halten Aussagen für «falsch und abfällig»

«Die Aussagen von Right Said Fred, dass Beyoncé ‹I›m Too Sexy‹ ohne Erlaubnis in ›Alien Superstar' verwendet hätte, sind falsch und abfällig», heisst es in einem exklusiven Statement für «Entertainment Weekly». «Es wurde nicht nur die Erlaubnis für die Benutzung erteilt, sie sprachen sogar öffentlich über ihre Dankbarkeit, auf dem Album vertreten zu sein.»

In dem Statement wird von Seiten der 41-Jährigen klargestellt, dass lediglich die Komposition von «I'm Too Sexy» für «Alien Superstar» verwendet wurde, man habe sich nicht an den Tonaufnahmen bedient. «Der Verleger wurde am 11. Mai 2022 um Erlaubnis gefragt, der Verleger genehmigte die Nutzung am 15. Juni 2022. Die Bezahlung erfolgte im August 2022», heisst es weiter.

Während ihres Interviews bezeichneten Right Said Fred die «Halo»-Interpretin als «arrogante Person». Sie hätten erst nach der Veröffentlichung des Albums davon erfahren, dass «I'm Too Sexy» für «Alien Superstar» verwendet wurde. Darüber hinaus machte das Duo darauf aufmerksam, dass Künstler wie Drake (35) und Taylor Swift (32) sie persönlich um Erlaubnis gebeten hätten, ihre Songs zu samplen.

Beyoncé bekam erst im Juli Ärger

Erst im Juli musste sich Beyoncé mit ähnlichen Vorwürfen auseinandersetzen. Sängerin Kelis (43) beschwerte sich, dass ihr Song «Milkshake» ohne Erlaubnis für den Track «Energy» verwendet wurde. In einem Instagram-Video bezeichnete sie diese Aktion als «dämlich und respektlos». Das Sample wurde mittlerweile auf vielen Streaming-Plattformen aus dem Song entfernt.

Von spot on news AG am 8. Oktober 2022 - 16:16 Uhr