1. Home
  2. News
  3. «Black Panther: Wakanda Forever» ab Februar im Stream auf Disney+

Über den Streamingdienst Disney+

«Black Panther: Wakanda Forever» ab Februar im Stream

Der Streamingdienst Disney+ bestätigt, dass der im vergangenen November in den Kinos gestartete «Black Panther: Wakanda Forever» ab Anfang Februar auch in Deutschland im Stream abrufbar ist.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

«Black Panther: Wakanda Forever» legte 2022 einen der besten Kinostarts des Jahres hin.
«Black Panther: Wakanda Forever» legte 2022 einen der besten Kinostarts des Jahres hin. © 2022 MARVEL.

Heimkino-Nachschub für Marvel-Fans: In wenigen Wochen gibt es «Black Panther: Wakanda Forever» auch auf dem TV im Wohnzimmer im Stream zu sehen. Disney+ hat nun bestätigt, dass der Blockbuster bei dem Streamingdienst auch in Deutschland ab dem 1. Februar verfügbar sein wird.

«Wakanda Forever» ist der mittlerweile 30. Eintrag im langlebigen und an den Kassen überaus erfolgreichen Marvel Cinematic Universe (MCU) - die Marvel-Serien bei Disney+ ausgenommen. Der Film kam im November 2022 in die deutschen Kinos und ist die Fortsetzung zum 2018 erschienenen Erfolg «Black Panther», in dem der verstorbene Chadwick Boseman (1976-2020) die Hauptrolle spielte.

An den Kinokassen hatte «Black Panther: Wakanda Forever» 2022 einen grandiosen Start hingelegt - laut des Branchenmagazins «Variety» mit 181 Millionen US-Dollar alleine in Nordamerika den zweitbesten des Jahres nach «Doctor Strange in the Multiverse of Madness». Nach Angaben von «Box Office Mojo» konnte der Film bisher weltweit fast 822 Millionen Dollar einspielen.

Darum geht es in «Wakanda Forever»

Unter anderem Königin Ramonda (Angela Bassett, 64), Shuri (Letitia Wright, 29), Okoye (Danai Gurira, 44) und M‹Baku (Winston Duke, 36) kämpfen nach dem Tod von König T›Challa darum, ihre Nation zu schützen - vor Weltmächten, die nach Vibranium, dem sagenumwobenen Bodenschatz des Landes, gieren. Sie versuchen mithilfe der Kriegerin Nakia (Lupita Nyong'o, 39) einen neuen Weg zu beschreiten.

Von spot on news AG am 4. Januar 2023 - 22:00 Uhr