1. Home
  2. News
  3. Bobby Caldwell: US-Sänger mit 71 Jahren gestorben

«Habe ihn fest in meinen Armen gehalten»

US-Sänger Bobby Caldwell mit 71 Jahren gestorben

Der «What You Won't Do For Love»-Sänger Bobby Caldwell ist tot. Er sei im Alter von 71 Jahren gestorben, wie seine Ehefrau Mary mitteilt.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Bobby Caldwell auf einer Veranstaltung in Las Vegas.
Bobby Caldwell auf einer Veranstaltung in Las Vegas. Jason Kempin/Getty Images for BET

Der US-amerikanische Sänger, Songwriter und Musiker Bobby Caldwell (1951-2023) ist tot. Das hat seine Ehefrau, Mary Caldwell, auf Twitter bestätigt. «Bobby ist hier, zu Hause, gestorben. Ich habe ihn fest in meinen Armen gehalten, als er uns verlassen hat», schreibt sie auf dem offiziellen Account des Sängers in einem kurzen Statement.

Ihr Herz sei für immer gebrochen, Caldwell bedanke sich aber für die vielen Gebete der Fans des Sängers in den vergangenen Jahren. «Ruhe mit Gott, meine Liebe», verabschiedet sie sich von ihrem Ehemann.

Bobby Caldwells grösster Hit war «What You Won't Do for Love»

Der grösste Hit Bobby Caldwells ist der 1978 erschienene Song «What You Won't Do for Love». Laut Angaben auf der Website des Sängers wurde das Lied in den vergangenen Jahrzehnten von mehr als 100 Acts neu aufgelegt oder gesampelt - darunter auch von dem legendären Rapper Tupac Shakur (1971-1996) für dessen posthum veröffentlichen Song «Do for Love». Unter anderem Michael Bolton (70) und die Gruppe Boyz II Men haben ebenso neuere Versionen aufgenommen.

In Manhattan geboren und in Miami aufgewachsen, entschied sich Caldwell demnach mit nur 17 Jahren für eine Karriere in der Musik. Zu seinen frühen Einflüssen gehörten Nat King Cole (1919-1965), Frank Sinatra (1915-1998), Tony Bennett (96) und die Beatles.

Von spot on news AG am 15. März 2023 - 23:00 Uhr