1. Home
  2. News
  3. Boris Becker: Schlechte Quoten bei erstem Interview mit Tennis-Legende

Mit Steven Gätjen auf Sat.1

Boris Becker: Wenig Interesse an erstem Interview mit Tennis-Legende

Von diesem Interview hatte sich Sat.1 sicher mehr erhofft: Das erste TV-Gespräch von Boris Becker nach seiner Haft in Grossbritannien interessierte in Deutschland allerdings nur wenige, wie die Quoten zeigen.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Boris Becker im Sat.1-Spezial - eher Flop als Coup
Boris Becker im Sat.1-Spezial - eher Flop als Coup Sat.1/Nadine Rupp

Das erste Interview mit Boris Becker (55) nach seiner Entlassung aus der Haft in Grossbritannien hat weniger Interesse erregt, als man annehmen könnte. Das zeigen die aktuellen Quoten der AGF.

Die Sendung «Sat.1 Spezial. Boris Becker», in der Steven Gätjen (50) den Verurteilten zur Prime Time auf Sat.1 zum ersten Interview in Freiheit bat, sahen im Schnitt nur 1,55 Millionen Zuschauer und Zuschauerinnen, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es nur 410.000. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum belief sich auf 5,8 Prozent.

Angekündigt wurde das Interview mit grossen Worten: Die Zuschauenden sollten einen Mann sehen, «der hart mit seiner Vergangenheit abrechnet - und sehr intime Einblicke in sein Leben im Gefängnis gewährt. Boris Becker macht reinen Tisch. Und spricht offen und ehrlich», hiess es in der Pressemitteilung.

«Joko und Klaas»-Wiederholung stärker

Die Zahl derer, die kurzzeitig in die Sendung «reingeguckt» hat, liegt mit 5,2 Millionen zwar deutlich höher - gehalten werden konnten sie offensichtlich nicht. Bei den jüngeren Zuschauenden lag eine Wiederholung von «Joko & Klaas gegen ProSieben», zwei Folgen von «In aller Freundschaft» und die Sendung «Bares für Rares» noch vor dem weltexklusiven ersten Interview mit der Tennislegende.

Der Fernsehabend stand bei Sat.1 trotzdem weiterhin im Zeichen des Beckers. Das «Akte Spezial: Boris Becker - vom Helden zum Häftling» sahen 790.000 Zuschauer und Zuschauerinnen. Der anschliessende Film «Boris Becker - Der Spieler» erzielte bei der jüngeren Zielgruppe ein Marktanteil von 4,2 Prozent, im Schnitt interessierten sich 380.000 Zuschauerinnen und Zuschauer dafür.

Von spot on news AG am 21. Dezember 2022 - 13:00 Uhr