1. Home
  2. News
  3. Corona-Nachwirkungen: Alexander Klaws ist «gewaltig» genervt

«Mir blutet extrem das Herz»

Corona-Nachwirkungen: Alexander Klaws ist «gewaltig» genervt

Schon die Premiere hatte Alexander Klaws aufgrund einer Corona-Infektion verpasst. Nun ist er bei den Karl-May-Spielen erneut ausgefallen. Er kämpfe mit Nachwirkungen.

Alexander Klaws hatte wegen einer Corona-Infektion Ende Juni die Premiere von "Der Ölprinz" in Bad Segeberg verpasst.
Alexander Klaws hatte wegen einer Corona-Infektion Ende Juni die Premiere von "Der Ölprinz" in Bad Segeberg verpasst. imago images/Future Image

Die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg mussten am Donnerstag erneut auf Alexander Klaws (38) verzichten. Am Nachmittag meldete sich der Sänger und Schauspieler bei Instagram und erklärte, warum er ausgefallen ist. «Ich habe mit Nachwirkungen meiner Corona-Infektion zu kämpfen», schrieb er in einer Story. Es sei «sehr plötzlich» gekommen und «nervt gewaltig».

Dem Winnetou-Darsteller «blutet extrem das Herz, nicht da sein zu können». Er freue sich gleichzeitig aber, dass die Show auch ohne ihn weitergehen könne. Zusammen mit dem Team am Kalkberg überprüfe Klaws «von Tag zu Tag, wann ich wieder startklar bin und fest im Sattel sitzen kann». Vielleicht könnte er bei den Vorstellungen am Samstag also bereits wieder mit dabei sein.

Mehr für dich
 
 
 
 

Klaws verpasste seine erste Premiere in 20 Jahren

Seit Ende Juni und noch bis zum 4. September ist eine Inszenierung von «Der Ölprinz», in der neben Klaws auch Katy Karrenbauer (59) und Sascha Hehn (67) auftreten, zu sehen. Der 38-Jährige hatte laut Angaben auf der Homepage der Karl-May-Spiele bereits die Proben aufgrund seiner Corona-Erkrankung abbrechen müssen.

Klaws hatte leider auch die Premiere vor mehr als 7.000 Zuschauern nicht spielen können. «Ich kann immer noch nicht fassen, dass ich heute nach 20 Jahren Showbiz meine erste Premiere verpasse», hatte er damals bei Instagram erklärt. Sascha Hödl hatte ihn vertreten. Die Karl-May-Spiele hatten aufgrund der Corona-Pandemie zuvor zwei Jahre lange pausiert.

Von spot on news AG am 29. Juli 2022 - 20:14 Uhr
Mehr für dich