1. Home
  2. News
  3. Daft Punk teilen historischen Auftritt ohne Helme

Ein Jahr nach der Trennung

Daft Punk teilen historischen Auftritt ohne Helme

Vor einem Jahr haben sich Daft Punk getrennt. Zum Jubiläum ihres Debütalbums teilten sie nun einen ganz besonderen Auftritt aus ihren Anfangsjahren - bei dem sie sogar ohne ihre Helme zu sehen sind.

Daft Punk auf der Bühne 2010 in Rom.
Daft Punk auf der Bühne 2010 in Rom. Andrea Raffin/Shutterstock

Daft Punk haben genau ein Jahr nach ihrer Trennung wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben. Zu ihrem ersten «Trennungstag» teilten sie am 22.2.2022 via Twitch einen Auftritt aus dem Jahr 1997. Die seltenen Aufnahmen waren 24 Stunden auf der Streaming-Plattform zu sehen gewesen, finden sich mittlerweile aber auch auf YouTube.

Daft Punk ohne Roboterhelme

Besonders aufsehenerregend an dem Auftritt: Thomas Bangalter (47) und Guy-Manuel de Homem-Christo (48) verstecken darauf ihre Gesichter nicht unter den typischen Roboterhelmen. Stattdessen spielen sie völlig ohne Masken ein 1,5-stündiges Set in einem Club in Los Angeles mit Hits ihres ersten Studioalbums «Homework». Nur zwei Jahre später traten Daft Punk nur noch mit Roboterhelmen in die Öffentlichkeit. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Mit der Aktion macht die Band auf die Jubiläumsausgabe ihres 1997 erschienenen Debütalbums «Homework» aufmerksam. Das von der Kritik gelobte Werk bescherte dem französischen Duo den internationalen Durchbruch. Das Album hatte mit Songs wie «Da Funk» oder «Around the World» grossen Einfluss auf die internationale Housemusik.

Überraschende Trennung vor einem Jahr

Die Franzosen hatten am 22. Februar 2021 nach fast drei Jahrzehnten gemeinsam geschriebener Dance-Geschichte mit einem Video überraschend ihre Trennung bekannt gegeben. In dem knapp achtminütigen Clip sind Szenen aus dem Daft-Punk-Film «Electroma» zu sehen, in denen ein Roboter den Selbstzerstörungsmechanismus des anderen aktiviert, woraufhin dieser explodiert. Der zweite wandert anschliessend alleine durch eine Salzwüste, dazu erklingt der Chor ihres Songs «Touch».

Von spot on news AG am 23. Februar 2022 - 12:06 Uhr
Mehr für dich