1. Home
  2. News
  3. Das waren die letzten Worte von Benedikt XVI.

Emeritierter Papst gestorben

Das waren die letzten Worte von Benedikt XVI.

Am 31. Dezember ist der emeritierte Papst Benedikt XVI. im Alter von 95 Jahren gestorben. Nun hat der Vatikan seine letzten Worte bekannt gegeben.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Benedikt XVI. (1927-2022) war von 2005 bis 2013 Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche.
Benedikt XVI. (1927-2022) war von 2005 bis 2013 Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. imago images/APress

Der Vatikan hat die letzten Worte des an Silvester verstorbenen, emeritierten Papstes Benedikt XVI. (1927-2022) veröffentlicht. «Herr, ich liebe dich», habe er laut «Vatican News» gesagt. Joseph Ratzinger, wie Benedikt XVI. mit bürgerlichem Namen hiess, hatte diese Worte am 31. Dezember gegen 3 Uhr morgens gesprochen. Um 9.34 Uhr ist der von 2005 bis 2013 amtierende Papst dann gestorben.

Nur eine Krankenschwester war bei ihm

Als Papst Benedikt XVI. seine letzten Worte sprach, soll nur eine Krankenschwester anwesend gewesen sein. Auf Italienisch habe er «Signore ti amo» gesagt. Er habe «mit dünner Stimme, aber deutlich wahrnehmbar» gesprochen, sagte Georg Gänswein (66), Privatsekretär von Benedikt. Die Krankenschwester hatte Gänswein informiert. «Es waren seine letzten verständlichen Worte, denn danach war er nicht mehr in der Lage, sich auszudrücken», so der Privatsekretär.

Joseph Ratzinger wurde 2005 als Nachfolger des im Amt verstorbenen Johannes Paul II. (1920-2005) zum Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche gewählt. 2013 trat er als erster Papst seit 1294 aus freien Stücken von seinem Amt zurück und lebte seitdem zurückgezogen in einem Kloster.

Von spot on news AG am 2. Januar 2023 - 10:57 Uhr