1. Home
  2. News
  3. Das Wiedersehen bei «Sommerhaus der Stars»: Darum sind alle gegen Stephen Dürr

Grosser Redebedarf bei Frauke Ludowig

Das Wiedersehen bei «Sommerhaus der Stars»: Alle gegen Stephen Dürr

Patricks Beleidigungen seiner Partnerin Antonia, die seltsame Beziehung zwischen Eric und Katha: Es gäbe beim «Sommerhaus der Stars»-Wiedersehen genug über toxische Männlichkeit zu besprechen. Doch alle stürzen sich auf Stephen Dürr.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Stephen Dürr polarisiert beim Sommerhaus-Wiedersehen.
Stephen Dürr polarisiert beim Sommerhaus-Wiedersehen. RTL / Stefan Gregorowius

Nach dem Finale bei «Das Sommerhaus der Stars» ist vor dem «grossen Wiedersehen». Unmittelbar nach der letzten Folge am Sonntag bei RTL (auch bei RTL+) trafen sich die Promipaare bei Frauke Ludowig (58) wieder. Nur eine knappe Stunde Sendezeit stand zur Verfügung. Viel zu wenig. Seit der Aufzeichnung der regulären Folgen hatte sich viel Redebedarf angestaut.

Zunächst stand das Gewinnerpaar Patrick Romer (26) und Antonia Hemmer (22) im Fokus. Beziehungsweise Patricks permanentes Niedermachen seiner Freundin. «Sportlich top, menschlich Schrott», war das Fazit von Christina Grass (34). «Es gibt Frauen da draussen, die wegen so eines Verhaltens Depressionen bekommen.» Zustimmung der Runde, zumindest beim weiblichen Teil.

Dann ging es natürlich um Eric Sindermann (34) und «Katha» Hambuechen (27). Die beiden trennten sich mehrmals im Sommerhaus. Oder waren sie schon vorher getrennt? Das deutete Eric zumindest beim Wiedersehen an. Ihr Verhältnis bleibt diffus. Es ist die Rede von einem Vertrag, den Katha Eric auferlegen wollte. Sie mache nur mit, wenn sie die Gage von beiden bekäme. Er hat abgelehnt. Erics Versöhnungsversuche, sechs weisse Rosen und eine Friedenstaube (!), ernten bei den Mitkandidaten im Studio nur höhnisches Gelächter.

Stephen war für viele schlimmer als die toxischen Männer im Sommerhaus

Nachdem die anderen Stars unruhig geworden waren, da sie kaum zu Wort kamen, lenkte Frauke Ludowig den Scheinwerfer auf Stephen Dürr (48). Da konnte jeder mitreden. Das toxische Verhalten von Patrick, Vorwürfe gegen Eric - alles egal. Die angebliche Hochnäsigkeit und der peinliche Humor des Soap-Stars war für die Mitkandidaten offenbar der grösste Skandal der Staffel. Kader Loth (49) und Ismet Atli (51) waren immer noch sauer, dass Stephen und Katharina sie in die Exit-Challenge getrickst hatten und darüber auch noch geheuchelt hatten.

Die Datingshow-Kandidaten Diogo Sangre (27) und Vanessa Mariposa (29) sind wütend über die verächtlichen Kommentare der Dürrs über sie. Obwohl Patrick und Antonia viel schärfer über die Promis lästerten. «Nur weil du deine Frau nicht mehr v... kannst», soll Stephen laut Diogo die Stirn über die Sex-Eskapaden von ihm und Freundin Vanessa unter der Dusche gerunzelt haben. «Du bist kein richtiger Mann».

Auch der andere Männerbeauftragte der Runde, Mario Basler (53), schiesst gegen seinen alten «Promi Big Brother»-Erzrivalen. Für ihn ist Stephen Dürr ein «Affe», «eine linke Bazille».

Von spot on news AG am 10. Oktober 2022 - 09:25 Uhr