1. Home
  2. News
  3. Diane Kruger übernimmt Hauptrolle in Psychothriller
«Little Desaster» bei Paramount+

Diane Kruger übernimmt Hauptrolle in Psychothriller

Spannung pur in «Little Desaster»: Diane Kruger navigiert in einer neuen Thriller–Serie von Paramount+ durch die Herausforderungen des Mamaseins. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen.

Artikel teilen

Diane Kruger in diesem Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes.
Diane Kruger in diesem Jahr bei den Filmfestspielen in Cannes. imago/Independent Photo Agency Int.

Die deutsche Schauspielerin Diane Kruger (47) wird eine der Hauptrollen in dem neuen Psychothriller «Little Desaster» für Paramount+ übernehmen. Wie unter anderem die Branchenseite «Variety» berichtet, wird sie dort an der Seite ihrer englischen Kollegin Jo Joyner (47), der «Bridgerton»–Darstellerin Shelley Conn (47) und der irischen Schauspielerin Emily Taafe (40) zu sehen sein. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman der britischen Bestseller–Autorin Sarah Vaughan. Im Mittelpunkt der Handlung stehen vier Frauen, deren Freundschaften zueinander und ihr Alltag als Mütter.

In einem Statement sagt Kruger zu ihrem neuen Engagement: «Ich denke, dass diese Serie eine nachvollziehbare Geschichte liefern wird, um das lähmende Urteil über Mütter durch die Gesellschaft unter die Lupe zu nehmen.» Die Story erforsche auf eine wunderbare Weise die Zerbrechlichkeit eines Rufs sowie den schnellen Zerfall des scheinbar perfekten Lebens ihrer Rolle der Jess. «Ich kann es kaum erwarten, Jess' Charakter weiterzuentwickeln und die Herausforderungen des Mamaseins aus ihrer Sicht zu erkunden», so Kruger weiter.

Darum geht es in «Little Desaster»

Die Handlung der Serie setzt in einem Krankenhaus an: Jess (Kruger) bringt ihre kleine Tochter mit einer Kopfverletzung in die Klinik zu ihrer guten Freundin sowie Notfallmedizinern Liz (Joyner). Die Umstände, die zur Wunde geführt haben, kann sie vor Ort nicht erklären. Als diensthabende Ärztin muss Liz die Entscheidung treffen, ob sie das Jugendamt informiert oder nicht. Dieses Dilemma löst eine Kette von Ereignissen aus, die zeigen, wie ein einziger Moment Familien und Freundschaften zerbrechen und zerstören kann.

Dem «Variety»–Bericht zufolge haben die Dreharbeiten bereits begonnen. Die Regie übernimmt die junge, isländische Filmemacherin Eva Sigurdardottir (24). Die Serie soll zunächst in Grossbritannien und Irland beim Streaminganbieter Paramount+ zu sehen sein, später allerdings auch international verfügbar werden.

Von SpotOn vor 19 Stunden