1. Home
  2. News
  3. «Die Kaiserin» feiert Netflix-Erfolg: Deutsche Produktion geht durch die Decke

Platz 1 unter Produktionen

In 88 Ländern in den Top 10: «Die Kaiserin» feiert Netflix-Erfolg

Die Geschichte der Kaiserin Elisabeth «Sisi» von Österreich faszinierte spätestens seit den Verfilmungen mit Romy Schneider aus den 50ern auch ein internationales Publikum. Eine deutsche Produktion, die es seit kurzem auch bei Netflix gibt, geht nun aber richtig durch die Decke - in 88 Ländern.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

«Die Kaiserin» lässt weltweit aufhorchen: Die Netflix-Serie mit Hauptdarstellerin Devrim Lingnau als Kaiserin «Sisi» belegt in 88 Ländern einen Platz in den Top 10. Erfolgreicher ist derzeit keine nicht-englischsprachige Serie.
«Die Kaiserin» lässt weltweit aufhorchen: Die Netflix-Serie mit Hauptdarstellerin Devrim Lingnau als Kaiserin «Sisi» belegt in 88 Ländern einen Platz in den Top 10. Erfolgreicher ist derzeit keine nicht-englischsprachige Serie. © 2021 Netflix, Inc.

Die deutsche Netflix-Serie «Die Kaiserin» belegt in 88 Ländern weltweit einen Platz in den Top 10 des Streaminganbieters. Damit ist sie derzeit mit Abstand die erfolgreichste nicht-englischsprachige Produktion in den Trend-Charts. Das Historiendrama um die berühmte Herrscherin und ihre Liebesgeschichte ist seit dem 29. September abrufbar. Jede der sechs Folgen ist um die 60 Minuten lang.

Die Serie handelt von Elisabeth «Sisi» (Devrim Lingnau, 24) und ihrer Liebe zu Kaiser Franz von Österreich (Philip Froissant, 28), die das damalige Machtgefüge der Habsburger gehörig erschüttert. Spätestens als sie seine Frau wird, sieht sie sich vollkommen in ein Netz aus Intrigen am Wiener Hof verwoben.

Filmtrilogie aus den 50ern noch heute ein Klassiker

Bereits 1955 begeisterte das österreichische Historienepos «Sissi» mit Romy Schneider (1938-1982) in der Hauptrolle ein internationales Publikum. Es gehört bis heute zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Filmproduktionen überhaupt. Nach den Fortsetzungen «Sissi - die junge Kaiserin» (1956) und «Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin» (1957) wollte Schneider die Rolle aber nicht mehr spielen und es blieb bei drei Filmen. Noch heute laufen die Streifen - besonders an Feiertagen oder zu anderen Anlässen - im deutschen Fernsehen rauf und runter.

Den Machern von «Die Kaiserin» scheint das nicht entgangen zu sein. Sisi-Darstellerin Sevrim Lingnau lobt an der Neuinterpretation aber vor allem die Fusion zwischen historischen und tagesaktuellen Themen: «Ich fühl mich davon angesprochen als Zuschauerin», sagte sie in einem Interview.

Netflix ist nicht der einzige Streamingdienst, der der legendären Kaiserin Elisabeth von Österreich eine Serie gewidmet hat. Die erste Staffel der RTL+-Serie «Sisi» eroberte im Dezember 2021 die Herzen der Zuschauer im Sturm und legte den erfolgreichsten fiktionalen Neustart aller Zeiten bei dem Streamingdienst hin. Die Ausstrahlung der zweiten Staffel ist für Ende 2022 bei RTL+ geplant.

Von spot on news AG am 12. Oktober 2022 - 19:00 Uhr