1. Home
  2. News
  3. Doku-Serie über Petra Kelly: Was passierte an ihrem Todestag wirklich?

Politikerin vor 30 Jahren erschossen

Doku-Serie über Petra Kelly: Was passierte wirklich an ihrem Todestag?

Petra Kelly und Gert Bastian wurden 1992 erschossen in ihrem Bonner Reihenhaus gefunden. Auch wenn die offizielle Todesursache schnell feststand, bleiben bis heute viele Fragen offen. Eine neue Doku-Serie auf Sky beleuchtet die Hintergründe.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Die Sky Original Doku-Serie «Petra Kelly - Der rätselhafte Tod einer Friedensikone» läuft ab 1. Oktober bei Sky und Wow.
Die Sky Original Doku-Serie «Petra Kelly - Der rätselhafte Tod einer Friedensikone» läuft ab 1. Oktober bei Sky und Wow. Jürgen Rehberg/Frank Gewehr/Sky Deutschland

Ein Mord im Auftrag eines Geheimdienstes oder Doppelsuizid? In den Tagen nach dem Tod der beiden bekannten Grünen-Politiker Petra Kelly (1947-1992) und Gert Bastian (1923-1992) machten viele Gerüchte die Runde. Dabei hatten die Behörden die offizielle Todesursache im Herbst 1992 schnell bekannt gegeben. Doch auch nach 30 Jahren beschäftigt der Tod des prominenten Paares die Menschen.

Die True-Crime-Doku-Serie von Sky, «Petra Kelly - Der rätselhafte Tod einer Friedensikone» (ab 1. Oktober), will das politische und persönliche Leben von Petra Kelly und Gert Bastian sowie die rätselhaften Umstände ihres Todes beleuchten. Zu sehen sind Weggefährten wie Lukas Beckmann (71), Kontrahenten wie Theo Waigel (83), Familienangehörige wie Til und Eva Bastian und aktuelle Protagonisten wie Anton Hofreiter (52) und Carla Reemtsma (24).

Wer war Petra Kelly?

Petra Kelly wurde bekannt als Politikerin, Feministin, Anti-Atom- und Friedensaktivistin. 1980 gehörte sie zu den Gründungsmitgliedern der Grünen und sass von 1983 bis 1990 im Deutschen Bundestag. 1980 lernte Petra Kelly auch den fast 25 Jahre älteren Gert Bastian kennen. Er war Generalmajor der Bundeswehr, schloss sich später der Friedensbewegung an und wurde Grünen-Politiker. Die berühmten Friedensaktivisten galten als das prominenteste und umstrittenste Politikerpaar der 80er Jahre. 1992 endete ihr Leben tragisch.

Gefunden wurden die beiden erst etwa drei Wochen nach ihrem Tod am 19. Oktober 1992 - erschossen in ihrem Bonner Reihenhaus. Nachbarn sollen die Leichen entdeckt haben. Gestorben waren Kelly und Bastian bereits am 1. Oktober. Die Todesursache wurde nur wenige Stunden nach dem Fund der Leichen verkündet: «erweiterter Suizid». Dem damaligen Polizeibericht zufolge soll Bastian Kelly mit seiner Pistole im Schlaf getötet und anschliessend sich selbst erschossen haben. Dennoch verbreiteten sich schnell Verschwörungstheorien. Die genauen Hintergründe sind teilweise auch 30 Jahre später ungeklärt. Abschiedsbriefe gab es offenbar nicht, dafür angeblich volle Terminkalender...

Dreiteilige True-Crime-Serie

«Petra Kelly - Der rätselhafte Tod einer Friedensikone» wird ab 1. Oktober auf Sky Crime ausgestrahlt und ist auch mit Sky Q und auf dem Streamingdienst Wow abrufbar. In drei rund 45-minütigen Teilen verspricht die Doku-Serie ausgehend vom Tod der Polit-Ikonen die politischen, gesellschaftlichen und privaten Geschehnisse mit dem Kriminalfall zu verweben.

Von spot on news AG am 29. September 2022 - 10:00 Uhr